DSL-Tarife

DSL Drosselung bei O2 ab Oktober

Ab dem 1. Oktober 2014 will O2 seine DSL-Tarife ab einem bestimmten Datenvolumen drosseln - und legt das als Kundenvorteil aus.

News
Speed-Bremse: O2 drosselt DSL-Leitungen ab Oktober
Speed-Bremse: O2 drosselt DSL-Leitungen ab Oktober
© o2

O2 will seine DSL-Leitungen ab Oktober drosseln: Wer seinen DSL-Vertrag nach Oktober 2013 abgeschlossen hat, muss eine Klausel in Kauf nehmen, die bei intensiver Nutzung das künstliche Abbremsen der Geschwindigkeit vorsieht.

Im Gegensatz zum PR-Desaster der Deutschen Telekom versucht O2 dabei, die Regelung etwas sensibler zu gestalten. In der Infografik, die unter dem Motto "Fair-Use-Vorteil" steht, wird übersichtlich erklärt, was es mit der Drosselung genau auf sich hat.

Laut O2 soll die künstliche Bremse erst dann eintreten wenn ein Nutzer in drei Folgemonaten mehr als 300 Gigabyte an Daten herunterlädt. Im vierten Monat in Folge wird dann nach erneutem Überschreiten der 300-GB-Marke die Geschwindigkeit auf bis 2.000 kbit/s ausgebremst.

Aufheben lässt sich diese Sperre durch ein Zusatzpaket: Durch die Option "DSL Upgrade Unlimited" kann man ohne eine solche Drosselung unbeschränkt surfen. Mit zusätzlich 15 Euro im Monat lässt sich O2 dieses Paket allerdings auch angenehm vergüten.

Betroffen sind dabei die Tarife DSL All-In M, DSL All-In L und DSL All-In Y. Im Vertrag DSL All-InS gilt die Drosselung bereits ab 100 Gigabyte im Monat.

Die Info-Grafik veranschaulicht, wann den Nutzer eine Speed-Drosselung erwartet.
Die Info-Grafik veranschaulicht, wann den Nutzer eine Speed-Drosselung erwartet.
© O2

8.7.2014 von Ramona Kohlen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Deutsche Telekom Logo

VoIP-Umstellung

Telekom droht Verweigerern von IP-Tarifen mit Kündigung

Auch wenn viele Kunden ob häufiger Ausfälle lieber analoge Anschlüsse behalten wollen: Die Deutsche Telekom hält an Plänen zur VoIP-Umstellung fest.

Telekom-Logo

Telekom-Rechnung

Warnung vor täuschend echten Fake-Rechnungen

Die Deutsche Telekom warnt wieder vor E-Mails, die sich als Telekom-Rechnungen tarnen. Mittlerweile existieren sogar Schreiben, in denen Betroffene…

Deutsche Telekom: Logo

Weniger Malware und Phishing

Telekom - Rechnung Online bekommt neue Sicherheits-Features

Wer den Dienst Rechnung Online der Telekom nutzt, kann sich auf Änderungen einstellen, die der Sicherheit vor Malware und Phishing dienen sollen.

Deutsche Telekom: Logo

Ausfälle und kaum Support

Telekom-Kunden melden Probleme bei VoIP-Umstellung

Telekom-Umstellung auf VoIP: Viele Kunden beschweren sich über Ausfälle. Eine Verbraucherzentrale bemängelt wenig Hilfe und eine schlechte…

Deutsche Telekom: Logo

Zu wenig Bandbreite & schlechter Service

All-IP-Umstellung bei der Telekom weiterhin unter Kritik

Die Bundesnetzagentur folgt Verbraucherschützern und kritisiert die All-IP-Umstellung bei der Telekom. Bis zu 300 Beschwerden nehme die Agentur…