Spionage mit Mystic-Programm

NSA kann Telefonverkehr eines ganzen Monats speichern

Neue Enthüllungen zur Spionage durch die NSA zeigen, dass durch das Programm Mystic Telefongespräche eines ganzen Monats archiviert wurden.

News
NSA-Skandal
NSA-Skandal
© JiSIGN - Fotolia.com

Der NSA-Abhörskandal des vergangenen Jahres schlägt immer noch hohe Wellen: Einem neuen Bericht der Washington Post zufolge konnte der US-Geheimdienst den abgehörten Telefonverkehr für mindestens einen Monat speichern.

Dabei beruft sich die Zeitung auf die veröffentlichten Dokumente des Whistleblowers Edward Snowden. Aus diesen geht hervor, dass das Mystic genannte Spähprogramm seit 2009 im Einsatz ist. Mehrere Milliarden Gespräche wurden im 30-Tage-Puffer gespeichert - mit dem Aufzeichnen neuer Gespräche wurden die ältesten dann gelöscht.

LesetippDie besten Whatsapp-Alternativen

Durch das Suchwerkzeug Retro könne man diese Aufzeichnungen dann rückverfolgen und anhören. Bereits seit 2011 wurde das Programm gegen einen Staat eingesetzt. 

In den Snowden-Dokumenten konnte man auch den Haushaltsplan der Geheimdienste nachlesen: So wurde Mystic bereits in fünf Ländern eingesetzt, im Oktober 2013 sollte ein weiterer hinzukommen. Außerdem sei man bei der NSA bestrebt, das Programm Retro aufgrund seines Erfolges in weiteren Ländern einzusetzen - ob und in welchem Ausmaß das geschehen ist, ist nicht bekannt.

Auch interessant

Antivirus, Antidiebstahl & Co.

So sichern Sie Ihr Smartphone und Tablet vor Viren, Trojaner…

Personal Computing

Die richtige Firewall zum Schutz Ihres PCs

Surfen mit virtuellem Zweit-PC

Virtual Box - Freeware macht Ihren PC sicher wie nie

Safer Internet Day

Die besten Tipps für ein sicheres Passwort

19.3.2014 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Benutzerdaten-Schutz: Untersuchung der EFF

Benutzerdaten

Gute Noten für Twitter - beim Datensschutz gegenüber…

Die EFF (Electronic Frontier Foundation) hat untersucht, wie weitgehend große IT-Unternehmen die Daten ihrer Nutzer bei Auskunftsersuchen von…

Edward Snowden sagt, dass: Deutschland mit der NSA kooperiert.

Prism und der BND

Edward Snowden - "NSA steckt unter einer Decke mit…

Wie der Whistleblower Edward Snowden vor kurzen bekannt gab, soll Deutschlands BND in die Spionage-Tätigkeiten der NSA involviert sein.

Whistleblower Edward Snowden beantragt Asyl in Venezuela.

Flucht vor der US-Regierung

Snowden beantragt Asyl in Venezuela

Nachdem Edward Snowden von Nicaragua, Bolivien und Venezuela ein Angebot auf Asyl vor den USA erhalten hat, ist die Entscheidung nun gefallen:…

rten

NSA-Affäre

Steganos äußert sich über Backdoors in Sicherheitsprogrammen

Im Zuge der Snowden-Enthüllungen zur NSA-Affäre äußert sich das erfahrene Sicherheitsunternehmen Steganos zu angeblichen Backdoors in…

Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage

Super-Trojaner

Regin spionierte jahrelang mehrere Länder aus

Mit Regin ist erneut ein Spähprogramm aufgetaucht, das diverse Länder über Jahre hinweg ausspioniert hat. Auftraggeber könnte die USA sein.