Digitale Fotografie - Test & Praxis

Norwegen - Husky-Fotoexkursion

Eine Fotoexkursion ganz ungewöhnlicher Art findet zum Monatswechsel Januar/Februar 2010 in Norwegen statt. Die Sonne als ein einziger, langer Sonnenauf- und

image.jpg

© Archiv

Eine Fotoexkursion ganz ungewöhnlicher Art findet zum Monatswechsel Januar/Februar 2010 in Norwegen statt. Die Sonne als ein einziger, langer Sonnenauf- und untergang, dampfende Flussläufe im eisigen Frost, glitzernde Schneewüsten und das hoch am Himmel schwebende Polarlicht, das "mystische Licht des Nordens", das sind die Motive, die Björn Klauer jetzt auch anderen Fotografen erschließen will. Der vor 25 Jahren nach Norwegen ausgewanderte Hamburger arbeitet in der europäischen Arktis als Wanderführer, Huskyzüchter und Fotograf. Nun bietet er eine einwöchige Huskytour in Lappland als Fotoexkursion an. Die Besonderheit neben den Motiven: jeder Teilnehmer führt ein eigenes Huskygespann - eine Vorraussetzung um tief in die winterliche Landschaft vorzudringen. Infos: www.huskyfarm.de Fotos: Björn Klauer, www.mystic-north.com

Mehr zum Thema

Xiaomi Air 13.3
Intel Kaby Lake, Fingerabdruckscanner und mehr

Gearbest bietet das Ultrabook Xiaomi Air 13.3 im Angebot für 592,88 statt rund 750 Euro an. Das Business-Gerät punktet mit starker Hardware.
Xiaomi Mi Notebook Pro
Alternative zu MacBook Pro und Surface Book

Bei Gearbest gibt es das Xiaomi Mi Notebook Pro im Flash-Sale-Angebot für 734,65 Euro. Das Ultrabook punktet mit aktueller Hardware und schickem…
PS4 Slim
Neue Sony-Konsole

Sind die Stunden der PS4 bereits gezählt? Ein hochrangiger Sony-Mitarbeiter deutet an, wie es mit der Spielkonsole weitergehen wird.
PS4 Angebot bei Media Markt mit God of War und FIFA 18
Gaming-Angebote

Der Media Markt hat die PS4 im Angebot. Wer eine Playstation 4 kaufen möchte, bekommt die Slim-Variante mit God of War und FIFA 18 für 288 Euro.
Windows 10 Update
Version 1803 macht weiter Problem

Das Windows 10 April Update löst bei manchen Rechnern Boot-Schleifen aus. Ein Reddit-Nutzer vermutet, dass Virenscannern mit schuld am Problem sind.