Digitale Fotografie - Test & Praxis

Nikon - 50 Millionen Objektive

Nikon meldet, dass die Produktionszahl von Nikkor-Wechselobjektiven im August 2009 die 50 Millionen-Marke überschritten hat. Nikon (damals Nippon Kogaku K.K.)

image.jpg

© Archiv

Nikon meldet, dass die Produktionszahl von Nikkor-Wechselobjektiven im August 2009 die 50 Millionen-Marke überschritten hat.

Nikon (damals Nippon Kogaku K.K.) entwickelte im Jahre 1959 das Nikkor-S Auto 5 cm 1:2 als erstes Objektiv, zusammen mit seiner ersten Spiegelreflexkamera, der Nikon F. Der Name >>Nikkor << entstand durch bei der Bezeichnung von fotografischen Objektiven übliche Anhängen eines >>R<>Nikko<<, der Abkürzung von >>Nippon Kugaku K.K.<<. 1933 wurde ein Großformat-Objektiv für Luftaufnahmen unter dem Namen >>Aero-Nikkor<< eingeführt, so dass die Marke >>Nikkor << im vergangenen Jahr ihr 75-jähriges Jubiläum feierte.

Das derzeitige Programm von Nikkor-Objektiven besteht aus mehr als 60 Modellen von Fisheye, Ultra-Weitwinkel- bis Super-Tele- und Makro-Objektiven samt Zubehör. www.nikon.de

Mehr zum Thema

Deoxys Ex Raid Aenderungen
Mysteriöses Pokémon

Jetzt ist es offiziell: Deoxys in Normalform folgt auf Mewtu als Boss in EX-Raids. Gleichzeitig gibt es spannende Änderungen am EX-Raid-System.
DSL-Router, AVM Fritz!Box 7490
Betriebssystem-Update für den Router

AVM stellt das Update auf Fritz OS 7 für die Fritzbox 7430 und 7590 bereit. Neuerungen gibt's für die Smart-Home-Unterstützung und das Mesh-WLAN.
wahlomat bayern 2018
Auch als App für Android und iOS

Der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl Bayern 2018 ist online! Ab sofort können Sie sich mit dem Online-Tool auf die Wahl vorbereiten.
mediamarkt saturn mehrwertsteuer aktion
In den Online-Shops und vor Ort

16 % Rabatt auf (fast) alles: MediaMarkt und Saturn locken am Freitag und Samstag mit einer großen Mehrwertsteuer-Aktion. Was Sie dazu wissen sollten.
Amazon Phishing-Mail Warnung Vebraucherzentrale
Verbraucherzentrale warnt

Aktuell kursieren Phishing-Mails, die es auf Amazon-Kunden abgesehen haben. Die Betrüger versprechen einen 15-Euro-Gutschein. Der Vorwand: Die DSGVO.