Digitale Fotografie - Test & Praxis

Nikon - 1000 Arbeitsplätze weg

Nikon Japan hat die Umstrukturierung seines Geschäftsbereichs Präzisionsgeräte mit der Halbleiter- sowie Stepper/Scanner-Fertigung für ICs und LCDs

© Archiv

Nikon Japan hat die Umstrukturierung seines Geschäftsbereichs Präzisionsgeräte mit der Halbleiter- sowie Stepper/Scanner-Fertigung für ICs und LCDs angekündigt. Das ist Folge eines Gewinneinbruchs von über 80 Prozent durch die schwache Nachfrage in der Halbleiter-Industrie. Der Zusammenlegung von vier Produktionsstätten in Japan zu künftig zwei Standorten fallen rund 800 von 2900 Arbeitsplätzen zum Opfer. Weitere 200 Stellen werden in Marketing und Service in anderen Ländern gestrichen. In Deutschland ist das Tochterunternehmen Nikon Precision Europe GmbH mit Hauptquartier in Langen von den Veränderungen betroffen. www.nikonprecision.com

Mehr zum Thema

Laptops mit 13, 14 oder 16 Zoll

Xiaomi bietet mit den RedmiBooks neue günstige Laptops. Nach Ryzen 4000 mit AMD-Vega-Grafik im Mai folgen jetzt 14- und 16-Zoller mit Intel und…
Neue Funktion beim Videostreaming

Einzelne Profile für verschiedene Nutzer desselben Accounts und ein verbesserter Kinderschutz: Das bringt die neue Nutzer-Verwaltung.
Sierra, Arlo und Cliff - und auch Giovanni

Nach vielen Teasern ist ein neues Feature in Pokémon GO gestartet: Team GO Rocket Ballons schweben nun über die Karte. Was Sie dazu wissen müssen.
Premium-Modelle

Samsung präsentiert die HW-Q950T und die HW-Q900T, LG die GX Soundbar. Was die neuen Premium-Soundbars neben Dolby Atmos noch zu bieten haben.
Pokémon GO Event

Die GO-Fest Kampf-Herausforderung in Pokémon GO ist gestartet und lockt mit Super-Rocket-Radar und mehr. Hier sind alle Aufgaben und Belohnungen.