Digitale Fotografie - Test & Praxis

New York University - Blitz ohne (sichtbares) Licht

Den Prototypen eines Blitzgeräts mit unsichtbarer Blitzabgabe haben Dilip Krishnan und Rob Fergus vom Courant Institute der Mathematischen Wissenschaften an

© Archiv

unsichtbarer Blitz

Den Prototypen eines Blitzgeräts mit unsichtbarer Blitzabgabe haben Dilip Krishnan und Rob Fergus vom Courant Institute der Mathematischen Wissenschaften an der New York University entwickelt. Mit dem innovativen Blitz sollen sich in dunkler Umgebung störende, sichtbare Blitze vermeiden lassen. Die Entwickler benutzten für ihre Versuchsreihe eine für die wissenschaftliche Fotografie optimierte Fuji Finepix IS Pro ohne UV- und IR-Sperrfilter vor dem Sensor und einen Nikon SB-14UV ohne UV-Schutzschicht auf der Blitzröhre. Dessen sichtbares Licht wurde mit einem Hoya-Filter U360 gefiltert.

Dem damit aufgenommenen grau-grünen Foto (F im Bild rechts) fehlt die Farbinformation. Diese wird aus einer zweiten, ungeblitzten Aufnahme extrahiert, die um ca. 7 Blendenstufen unterbelichtet, mit hoher Empfindlichkeit fotografiert ist und starkes Rauschen aufweist (A). Eine Software verrechnet beide zu einem scharfen, weitgehend rauschfreien, farbechten Foto (R) zusammen. Seine Qualität ist vergleichbar der einer normalen Langzzeit-Aufnahme, bei der aber Unschärfe und Verwacklungsgefahr durch Kamera- und Motivbewegung droht. Fotos: Dilip Krishnan/Rob Fergus http://cs.nyu.edu/~dilip/wordpress/?page_id=38 White Paper: http://cs.nyu.edu/~fergus/research/flash/dark_flash_sup.zip

Mehr zum Thema

Preis-Check

Sonos lockt in der großen Rabatt-Woche um Black Friday und Cyber Monday 2020 mit eigenen Angeboten. Doch lohnen sich die Sonos-Deals wirklich? Der…
PC-Kauf

Der PC-Kauf ist wegen Engpässen ein Nervenspiel. Wer mit der Vorgängergeneration Geld sparen will, bekommt hier zum Black Friday eine starke…
PC-Kauf

Gleich vorab: Es gibt kaum eine RTX 30 und keine Radeon RX 6800 (XT). Wer jetzt eine Grafikkarte kaufen will, bekommt bei uns die besten…