Mensch-Maschine-Interaktion

Neue "Natural User Interfaces" (NUI) von Microsoft

Eine neuartige Mensch-Maschine-Schnittstelle, die jede beliebige Fläche zum Touchscreen macht, hat Microsoft mit "OmniTouch" in petto. Das derzeit noch etwas umfangreich geratene Gerät (siehe die junge Dame auf dem Bild) wird auf der Schulter getragen und projiziert Bildinhalte auf beliebige Flächen. Es erkennt und bewertet Bewegungen wie Fingergesten in diesen Bildern.

News
Neue
Neue "Natural User Interfaces" (NUI) von Microsoft
© Microsoft

Der Prototyp der OmniTouch-Schnittstelle von Microsoft besteht aus einer tragbaren Tiefensensorkamera und einem Projektor. Damit kann der Benutzer ein Bild auf beliebige Flächen projizieren und mit den Fingern bestimmte Funktionalitäten beeinflussen und steuern. Somit wird jede Oberfläche, egal ob Wand, Handfläche, Tisch oder Notizblock zum Touchscreen. Die Entwickler berichten, dass es eine der größten Schwierigkeiten war, dem System beizubringen, einen Finger von anderen Objekten zu unterscheiden - und zu erkennen, wann ein Klick durchgeführt wird. Wie das funktioniert, können Sie sich im folgenden ansehen.

PocketTouch

Ein weiteres Touchscreen-Projekt von Microsoft ist PocketTouch. Durch einen kapazitativen Sensor auf der Rückseite eines Smartphones können die Nutzer ihr Gerät blind bedienen - auch durch mehrere Lagen Stoff hindurch.

Mit verschiedenen voreingestellten Multi-Touch-Gesten können dann sogar Buchstaben und Zahlen eingegeben werden, ohne das Smartphone aus der Tasche herausnehmen zu müssen.

OmniTouch - Demo Video - ACM UIST 2011

Quelle: Chris Harrison
3:27 min
Microsoft PocketTouch Touchsensor
© Microsoft

24.10.2011 von Joachim Drescher

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Roccat bringt das Roccat Kave XTD 5.1 Digital auf den Markt.

Kave XTD 5.1 Digital - Release

Neues Roccat-Headset mit integrierter Soundkarte…

Das Gamer-Headset Roccat Kave 5.1 erhält mit dem Roccat Kave XTD 5.1 Digital einen Nachfolger. Neu ist u.a. die integrierte, digitale…

USB-3.1-Anschluss: Design von USB Typ-C-Anschluss veröffentlicht

USB 3.1 Anschluss

Design von USB Typ-C-Anschluss veröffentlicht

Auf dem IDF in China hat Intel zum neuen Standard für USB-Anschlüsse, auch als USB 3.1. oder Typ C bekannt, exklusive Bilder und Daten präsentiert.

Seagate liefert 8-Terabyte-Festplatte aus

Festplatten für Cloudspeicher

Seagate liefert erste 8-Terabyte-Festplatten aus

Von Seagate kommen die weltweit ersten Festplatten mit einer Kapazität von 8 Terabyte. Die HDD-Datenträger könnten in Cloud-Rechenzentren zum Einsatz…

Universal-Adapter IDE/SATA auf USB2.0 von Pearl

Datenretten per Steckkontakt

Universal-Adapter IDE/SATA auf USB2.0 von Pearl

Mit dem Universal-Adapter IDE/SATA auf USB2.0 hat Pearl das perfekte Werkzeug für alte PC-Hasen.

Xystec 4-fach-Festplatten-Gehäuse für die Filmsammlung

eSATA- und USB3-kompatibel

Xystec 4-fach-Festplatten-Gehäuse für die Filmsammlung

Speicherplatz kann man nie genug haben. Ja nachdem, mit welchen Festplatten das Gehäuse von Xystec gefüllt wird, bietet es bis zu 12 Terabyte…