Schwerwiegende Sicherheitslücke

Netgear: Zahlreiche Router gekapert

Besitzer eines Netgear-Routers wurden möglicherweise gehackt. Die verantwortliche Sicherheitslücke ist dem Unternehmen bereits seit Monaten bekannt.

© Woot332

Eine schwerwiegende Sicherheitslücke bedroht zahlreiche Netgear-Router.

Beim Router-Hersteller Netgear wurde eine schwerwiegende Sicherheitslücke festgestellt. Wie der "Compass Security Blog" berichtet, gibt es in vielen Heimroutern eine Schwachstelle, die es Hackern erlaubt, die Passwort-Abfrage des Geräts zu umgehen.

Diverse Router von Netgear schalten die Passwort-Abfrage einfach ab, wenn man die richtige URL im Webinterface aufruft. Normalerweise wird diese Abschaltung bei der ersten Inbetriebnahme des Routers vorgenommen - fehlerhafter Code führt allerdings wohl dazu, dass die Abschaltung unter Umständen aktiv bleibt.

Die betroffenen Router "JNR1010v2", "JWNR2000v5", "JWNR2010v5" sowie "WNR1000v4", "WNR2020", "WNR2020v2", "WNR614" und "WNR618" verwenden alle dieselbe Firmware. Die Lücke ist bislang in der Netgear-Firmware "N300_1.1.0.31_1.0.1" und "N300_1.1.0.28_1.0.1" bestätigt.

Lesetipp: Die fünf besten WLAN-Router

Mehr als 11.000 Router sollen über die Schwachstelle bereits angegriffen worden sein, berichten die Forscher des "Compass Security Blog". Zudem soll Netgear schon seit über drei Monaten Kenntnis von der Sicherheitslücke haben.

Dieser Darstellung widersprach das Unternehmen gegenüber der BBC. So sollen bislang etwas weniger als 5.000 Geräte betroffen sein. Ein Firmware-Patch zur Behebung der Schwachstelle soll am 14. Oktober 2015 bereitstehen - Besitzern der oben genannten Router wird dringend empfohlen, dieses Update durchzuführen.

99-Sekunden-Testfazit: Netgear Orbi

Quelle: video
Die Redaktion von video hat Netgear Orbi getestet, das Testurteil gibt es im Video.

Mehr zum Thema

Sicherheit im Heimnetzwerk

UPnP (Universal Plug and Play) kann in vielen Routern zur Sicherheitslücke werden. So prüfen Sie Ihren Router auf potenzielle Lecks.
DSL und Kabelinternet

Der WLAN-Router ist das Einfallstor für Cyberkriminelle in Ihr Heimnetzwerk. Wir zeigen, wie Sie DSL- und Kabel-Router absichern können.
Neue Router-Firmware

Für die Fritzbox 7490 veröffentlicht AVM das Update auf FritzOS 6.80 - mit WLAN-Boost, besserem Gastzugang und mehr. Wir erklären alle Änderungen.
WLAN-Router Update

Das Fritz OS 6.90 Update für die Fritzbox 7560 und 7580 bereit. AVM-Updates für Fritzbox 7590 und 7490 folgen später im September. Das bringt's!
Alle Infos zum Download

AVM rollt seine neue Router-Software Fritz OS 7 für weitere Fritzbox-Modelle aus. Das Update steht nun für die Fritzbox 4040, 7530 und 7560 bereit.