Streaming-Dienst

Netflix Deuschland nach Start einen Monat gratis

Netflix Deutschland geht an den Start. Interessierte können den Streaming-Dienst einen Monat lang gratis testen, bevor sie sich für ein Abonnement entscheiden.

News
VG Wort Pixel
Netflix auf dem TV
Der Streaming-Anbieter Netflix bietet Neukunden gratis einen Probemonat.
© Archiv

Netflix startet in Deutschland und bietet Neukunden einen kostenlosen Probemonat. Der Basispreis des Video-on-Demand-Anbieters beträgt 7,99 Euro im Monat. HD-Streaming ist in diesem Angebot nicht enthalten. Wer auf bis zu zwei Geräten parallel in HD-Qualität streamen möchte, muss monatlich 8,99 Euro zahlen. Für 11,99 Euro erfolgt das Streaming auf bis zu vier Geräten gleichzeitig in 4K-Qualität. Ein günstigeres Jahres-Abo gibt es bislang nicht. Im Gegenzug gibt es keine Laufzeit und der Dienst kann monatlich gekündigt werden. Ein Einzelabruf von Filmen oder Serien ist nicht vorgesehen.

Neukunden haben die Möglichkeit, Netflix einen Monat lang gratis auszuprobieren. Das Angebot läuft aber nur bis zum 31. Oktober 2014. Danach müssen Interessierte den Dienst kostenpflichtig buchen. Wer sich nach dem Probemonat gegen Netflix entscheidet, kann den Dienst bequem über das Netflix-Konto wieder kündigen.

Erstmals gab der Anbieter Details zum Programmangebot bekannt. Da der Bezahlsender Sky die Rechte für die Erstausstrahlung der von Netflix produzierten Serie "House of Cards" besitzt, erhalten deutsche Kunden nur die alten Folgen der ersten beiden Staffeln. Außerdem steht die Eigenproduktion "Hemlock Grove" für deutsche Kunden zur Verfügung.

Weitere Netflix-Eigenproduktionen sollen über den Streaming-Dienst dann auch erstmals in Deutschland ausgestrahlt werden. Darunter die Serien "Orange is the New Black" sowie "BoJack Horseman". Zudem sind ältere Staffeln weiterer Fernsehserien im Sortiment, dazu gehören "Arrow", "Breaking Bad", "Pretty Little Liars", "Sons of Anarchy" und "Suits". Die Serien "Orphan Black" und "Sherlock" werden komplett enthalten sein. Auch Spiel- und Dokumentarfilme will Netflix in Deutschland anbieten.

Im Rahmen der Kooperation von Netflix mit Telekom und Vodafone wird es eine Netflix-App für Entertain-Kunden geben. Einen genauen Termin hat Netflix allerdings noch nicht bekannt gegeben.  Der Dienst ist gleich zu Beginn auf einer Reihe von Geräten nutzbar, wie zum Beispiel Smart-TVs und Spielekonsolen sowie auf Smartphones und Tablets.

Ratgeber: Wer streamt was? Die besten Streaming-Suchmaschinen

Zu den Angeboten, mit denen sich Netflix von der Konkurrenz abheben möchte, gehören englischsprachige Produktionen, die auch als Originalfassung und als Originalfassung mit Untertiteln in Englisch und Deutsch verfügbar sein sollen.

Auch interessant

Tvheadend am NAS

TV-Streaming auf Smartphone & Tablet via…

Windows überall

Microsoft will "Nokia" und "Windows…

eBay down

Online-Aktionshaus eBay Sonntag offline

Insider

Netflix Deutschland Start mit Telekom und Vodafone

16.9.2014 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Netflix-Apps zum Download

Insider

Netflix Deutschland Start mit Telekom und Vodafone

Der Streaming-Dienst Netflix plant in Deutschland eine Zusammenarbeit mit der Telekom und Vodafone, um möglichst viele Nutzer zu erreichen.

Kabel Deutschland: Logo

Kabel Deutschland-Übernahme

Vodafone gibt neue Tarifnamen bekannt, nennt neue Preise und…

Nach der Kabel-Deutschland-Übernahme durch Vodafone gibt der Anbieter Änderungen bei den Tarifen bekannt. Dazu gehören Preise und die…

Deutsche Telekom: Logo

Weniger Malware und Phishing

Telekom - Rechnung Online bekommt neue Sicherheits-Features

Wer den Dienst Rechnung Online der Telekom nutzt, kann sich auf Änderungen einstellen, die der Sicherheit vor Malware und Phishing dienen sollen.

Deutsche Telekom: Logo

Ausfälle und kaum Support

Telekom-Kunden melden Probleme bei VoIP-Umstellung

Telekom-Umstellung auf VoIP: Viele Kunden beschweren sich über Ausfälle. Eine Verbraucherzentrale bemängelt wenig Hilfe und eine schlechte…

Deutsche Telekom: Logo

Zu wenig Bandbreite & schlechter Service

All-IP-Umstellung bei der Telekom weiterhin unter Kritik

Die Bundesnetzagentur folgt Verbraucherschützern und kritisiert die All-IP-Umstellung bei der Telekom. Bis zu 300 Beschwerden nehme die Agentur…