Jetzt ist es offiziell

Netflix bestätigt neues Abo mit Werbepausen

Das Gerücht um ein neues Netflix-Abo mit Werbung hat sich bestätigt. CEO Ted Sarandos gibt Details dazu bekannt.

News
VG Wort Pixel
Netflix
Netflix will das Bewertungssystem verbessern.
© Netflix

Das Gerücht der letzten Wochen rund um ein werbebasiertes Abo bei Netflix hat sich nun bestätigt. In Zukunft wird es eine vierte Preisstufe für den Streamingdienst geben, die mit mit der Einbindung von Werbepausen arbeitet.

Das gab Ted Sarandos, Co-CEO von Netflix, am Donnerstag auf dem Werbefestival Cannes Lions gegenüber dem Hollywood Reporter zu. Das preiswertere und werbefinanzierte Angebot soll dazu dienen, neue Kunden zu gewinnen und somit die Verluste der letzten Monate wieder gutzumachen.

"Wir haben ein großes Kundensegment vom Tisch gelassen, nämlich die Leute, die sagen: 'Hey, Netflix ist mir zu teuer und ich habe nichts gegen Werbung. Wir fügen eine Werbeebene hinzu; wir fügen keine Werbung zu Netflix hinzu, wie Sie es heute kennen. Wir fügen eine Werbeebene für Leute hinzu, die sagen: 'Hey, ich will einen niedrigeren Preis und ich werde Werbung sehen", erklärte Sarandos im Interview.

Der Rest von Netflix bleibt also werbefrei. Zudem gab Sarandos an, dass sich das Unternehmen bereits in Gesprächen mit potenziellen Werbepartnern befinde. Wie viel das neue Abo kosten wird, wann es verfügbar sein wird oder wie viele Werbepausen vorkommen werden, gab er allerdings noch nicht bekannt.

Eine mögliche Übernahme von Netflix durch ein anderes Unternehmen schließt Sarandos ebenfalls nicht vollständig aus, gibt aber an, dass sie aus eigener Kraft zum Wachstum zurückkehren wollen. Den jüngsten Aktienrückgang des Unternehmens bezeichnet er hingegen als "Teil des unvermeidlichen Auf und Ab im noch recht jungen Geschäft des Online-Streaming".

Der Streaming-Markt habe laut dem CEO noch jede Menge Potential für Erfolg und Wachstum. Allerdings hat das Unternehmen vor Kurzem erst 300 Mitarbeiter*innen entlassen, hauptsächlich in den USA. Das berichtete das Magazin Variety. Ob Werbung die Rettung für das Unternehmen sein könnte, wir sich also zeigen müssen.

Disney Plus

Neues Modell

Disney+: Erste Details zum Abo mit Werbung

Disney überarbeitet bald das Abo-Modell von Disney Plus und bietet auch Optionen mit Werbung an. Erste Infos zum Takt und zur Dauer der Werbung sind…

27.6.2022 von Laura Pippig

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Brooklyin Nine Nine

Release, Cast & Episoden

Brooklyn Nine-Nine: Wann startet Staffel 8 in Deutschland?

Wann gibt es die 8. Staffel von Brooklyn Nine-Nine in Deutschland bzw. bei Netflix zu sehen? Wir sammeln alle Informationen zum Release.

Eine Schüssel Popcorn vor einem Fernseher, auf dem die Netflix-Original-Serie Equinox zu sehen ist

Weniger Abos

Netflix: Aktie bricht nach großem Aboverlust ein

Netflix hat das erste Mal seit langem mehr Kunden verloren als dazugewonnen. Infolgedessen brach der Aktienkurs um fast ein Viertel ein.

Netflix

Streaming

Betrugsverdacht: Netflix von eigenen Investoren verklagt

Netflix wird von seinen eigenen Investoren wegen Betrug verklagt. Grund sind die schwindenden Abozahlen, von denen der Streaming-Anbieter längst…

Netflix

Umfrage-Ergebnis

Netflix verliert Langzeit-Abonnenten

Netflix ist weiterhin in der Krise und verliert seine Langzeit-Abos. Eine Umfrage aus den USA zeigt mögliche Gründe dafür.

Eine Schüssel Popcorn vor einem Fernseher, auf dem die Netflix-Original-Serie Equinox zu sehen ist

Preise und möglicher Start

Netflix-Account-Sharing: Testlauf geht in die heiße Phase

Netflix gibt erstmals ein konkretes Statement zum Account-Sharing ab und startet den Testlauf in weiteren Ländern. Viele Fragen zum Hinzufügen von…