Foto-Software

Nero erweitert Kwik Media Software

Nero hat die Nero Kwik Media Software um einen neuen Dienst ergänzt, mit dem Fotobücher, Kalender und Grußkarten gestaltet und gedruckt werden können.

News
VG Wort Pixel
Nero erweitert Kwik Media Software
Nero erweitert Kwik Media Software
© Nero

Mit Nero Kwik Media von Nero können Benutzer bestellfertige Fotobücher, Kalender oder Grußkarten erstellen. Fotos in der Nero Kwik Media Bibliothek können mithilfe einer Gesichtserkennungs-Technologie markiert und gefiltert werden, damit sie schnell auffindbar sind. Nach Auswahl der gewünschten Fotos, Cover-Materialien und des Hintergrunddesigns wird das gesamte Projekt vorab von der Software bestückt. Die meisten Daten in den Nero Kwik Media Fotoprodukten können angepasst werden, so lassen sich vorkonfigurierte Hintergrunddesigns und Layouts bearbeiten und ändern. Es stehen eine Auswahl an themenbezogenen Cliparts, Bildermasken und Fotobuchstilen zur Verfügung. Die kostenlose Nero Kwik Media Software ermöglicht Benutzern das Verwalten, Synchronisieren und Teilen ihrer Fotos, Videos und Musik  auf PCs, Android Smartphones und Tablet-Geräten. Die Software enthält zudem Tools, mit denen Anwender Fotos bearbeiten und optimieren, Diashows erstellen, Daten auf DVDs und Blu-ray-Disks brennen und Fotos sowie Videos bei Facebook, YouTube, Flickr und anderen sozialen Online-Netzwerken veröffentlichen können.Fotoprodukte, die über Nero Kwik Media bestellt werden, werden laut Entwickler regional mit den hochwertigsten Materialien gedruckt. Die Sendungen werden normalerweise innerhalb von 5 bis 10 Werktagen zugestellt. Die Nero Kwik Media Software steht zum kostenlosen Download bereit. Anleitungen und mehr Informationen erhält man auf der Support-Seite der Software.

8.11.2011 von Christos Tsiliakis

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Filme archivieren: Symbolbild

Vorsicht vor FLV-Videos

VLC Player mit kritischen Sicherheitslücken

Der VLC Player hat seit über zwei Monaten Sicherheitslücken, durch die Angreifer via Flash- oder MPEG-Videos Schadcode ausführen können.

Google TV-Stick Chromecast

Chromecast für VLC

VLC-Player 3.0 bekommt laut Patch-Notes Google-Stick-Support

Der VLC Player 3.0 soll Chromecast-Support mitbringen. Dies geht aus Patch-Notes eines anscheinend großen Updates für den Media Player hervor.

Screenshot: Leawo Blu-Ray-Player

PowerDVD-Alternative gratis

Leawo Blu-Ray Player ab sofort kostenlos statt für 60…

Der Software-Hersteller Leawo bietet seinen Blu-Ray Player ab sofort kostenlos an. Zuvor wurde die Software für 60 US-Dollar vertrieben.

VLC Player: Logo auf orangenem Grund

VLC-Update als Download

VLC-Player 2.20 dreht Smartphone-Videos und mehr

Der VLC Media Player 2.2.0 steht als Download bereit. Das Update bietet viele neue Funktionen wie das Rotieren von Handy-Videos und einen verbesserten…

Kodi-Logo XBMC

Wegen Förderung von Piraterie

Amazon entfernt Kodi (XBMC) aus dem App Store

Die beliebte Media-Player-App Kodi (XBMC) gibt es nicht mehr im App-Store von Amazon. Der Grund: Förderung von Piraterie.