Digitale Bildbearbeitung

National Geographic - "Weniger ist mehr"

In seinen neuen Leitlinien für Fotos mahnt das renommierte National Geographic Magazine seine Leser zur Zurückhaltung bei digitaler Bildmanipulation und droht mit Disqualifikation eingereichter Fotos.

News
VG Wort Pixel
National Gepgraphic Screenshot
National Gepgraphic Screenshot
© nationalgeographic.com

"Wir wollen die Welt durch Ihre Augen sehen, nicht durch Photoshop-Tools", mit diesem Plädoyer versucht die Bildredaktion von National Geographic Magazine, die Flut mit Photoshop, Instagramm, Hipstamatic & Co. verschlimmbesserter Fotos einzudämmen und veröffentlicht neue "PhotographicGuidelines".

"Bitte verbessern oder verändern Sie Ihre Fotos nicht digital über das Maß hinaus, das nötig ist, um realistische Farbbalance und Schärfe zu erzielen. Wenn Sie digital etwas zum Foto hinzugefügt oder entfernt haben, senden Sie es nicht ein. In irgendeiner Weise irreführend manipulierte Fotos werden von National Geographic disqualifiziert" heißt es in den Leitlinien für die fotobegeisterten Leser, die ihre Bilder zu "Your Shot" hochladen wollen.

Ein bisschen Tonwertkorrektur in Lichtern und Schatten ist akzeptabel, so National Geographic, aber bloß nicht die Farbsättigung hochdrehen. Schwarzweiß ist OK, und auch das Beschneiden des Ausschnitts, aber vor dem Gebrauch aller Art von "Kreativ"-Filtern wird gewarnt. Panoramen und HDR sind, wenn überhaupt, dann nur aus zeitgleich aufgenommenen Einzelbildern akzeptabel. Auch bei Fisheye-Aufnahmen mahnt National Geographic zur Zurückhaltung, will sie aber nicht ganz ausschließen.

Vielleicht sollte die National Geographic-Bildredaktion aber auch noch mal überprüfen, ob banale Rubriken wie die "Top 10 der legendären Orte zum Fotografieren" an anderer Stelle der NationalGeographic-Webseiten nicht auch verboten gehören, weil sie - abgesehen vom Unsinn aller "Top 10/12/33/50/99"-Listen an sich -  nur zur Reproduktion von Klischees animieren, die schon millionenfach fotografiert wurden. "Wer nicht weiß, was er fotografieren soll, fährt vorzugsweise an Orte, an denen schon Horden anderer Fotografen waren. Und das geht, zumindest hinsichtlich Venedig, schon seit Jahrzehnten so", schreibt Martina Mettner treffend in ihrem unbedingt empfehlenswerten Buch  "Wie man ein großartiger Fotograf wird" .

 

6.6.2012 von Horst Gottfried

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Joby GorillaPod Mobile Rig

Hands-on Check

Joby Gorilla Pod Mobile Rig für 74,99 Euro auf Amazon

Jobys GorillaPod Mobile Rig konnte uns im Hands-On Check überzeugen. Derzeit findet man ihn günstig auf Amazon.

Photoshop CC Lightroom Angebot

Adobe CC Foto-Abo zum Schnäppchenpreis

Photoshop CC & Lightroom CC für 84,99 Euro im…

Heißer Deal für Fotografen: Amazon bietet zum Prime Day das Adobe Creative Cloud Foto-Abo zum Schnäppchenpreis an. Enthalten sind Photoshop und…

sony a 7ii cyber monday deal

Amazon-Rabatt trifft Cashback-Aktion

Sony Alpha 7 II günstig wie nie: Cyber-Monday-Deal für…

Amazon lockt heute mit Rabatt auf die Sony A7 II inkl. SEL-2870-Objektiv. Kombiniert mit Sonys Cashback-Aktion ergibt sich ein echtes Schnäppchen.

amazon sony kamera deals

DSLRs, Spiegellose und Kompaktkameras

Sony Kamera-Deals bei Amazon: So viel können Sie sparen

Amazon lockt als Tagesangebot zu Nikolaus mit 13 Kamera-Deals von Sony. Mit dabei: RX100 V, A6000, A7 II und A77 II. Wir machen den Preis-Check.

Leica M10-R

Alles zu Preis, Release und technische Daten

Leica M10-R vorgestellt: Klassisches Design, moderner Sensor

Luxus für 8.000 Euro: Die neue Leica M10-R wartet mit neuem 40-Megapixel-Sensor, leisem Verschluss und mehr auf. Alle Details zu Release und Technik.