Filmportal mit Service für Empfehlungssucher

Moviepilot.de - Empfehlungsportal ermittelt "Die 100 Filme Deines Lebens"

Das Berliner Online-Filmportal Moviepilot.de gab am Mittwoch die Integration eines neuen kostenlosen Services für seine Besucher bekannt. Ab sofort können Cineasten aufgrund von Empfehlungen des Portals neue Filme entdecken, die ihnen gefallen könnten, obwohl sie diese Streifen bislang kaum oder gar nicht auf dem Radar hatten.

News
Ob auch "Die Päpstin" trotz Affinität zum Popcorn-Kino zu den 100 Filmen gehört, die man unbedingt gesehen haben muss, verrät Ihnen bei einem kurzen Check das Filmportal Moviepilot.de.
© Archiv

Das Berliner Online-Filmportal Moviepilot.de gab am Mittwoch die Integration eines neuen kostenlosen Services für seine Besucher bekannt. Ab sofort können Cineasten aufgrund von Empfehlungen des Portals neue Filme entdecken, die ihnen gefallen könnten, obwohl sie diese Streifen bislang kaum oder gar nicht auf dem Radar hatten.

Das System dahinter läuft ähnlich ab wie zum Beispiel beim Online-Shop Amazon.de. Der Teilnehmer bewertet aus einer von Moviepilot.de präsentierten Liste wenigstens sieben Filme aus und bewertet diese je nach Gefallen von 1 (uarghh!) bis 10 (Lieblingsfilm). Je mehr der Filmfreund bewertet, desto differenzierter die Auswahl der Filmempfehlungen. Anhand dieser Bewertungen generiert Moviepilot eine individuelle Expertenjury. Diese Jury besteht aus 250 Moviepilot-Mitgliedern, die den Geschmack des Users bestmöglich teilen. Anhand derer Filmbewertungen berechnet Moviepilot dann eine "maßgeschneiderte" Top-100-Liste für den Filmsuchenden.

Bei einem kurzen Test von magnus.de kamen durchaus recht interessante Ergebnisse heraus. Benennt man zum Beispiel (unter anderem) "James Bond", "Herr der Ringe", "2012", "Shrek" und "Indiana Jones" als Lieblingsfilme, hätten wir nicht unbedingt "Die Päpstin" und "Das wandelnde Schloss" als heißeste Empfehlung erwartet... aber wir werden das natürlich vorurteilsfrei überprüfen... Registrierten Nutzer bietet Moviepilot.de noch weitreichendere Funktionen an. So lässt sich eine Liste der Empfehlungen abspeichern und Stück für Stück "abarbeiten". Gesehene Filme kann der Cineast im Anschluss bewerten. Wer viele Bewertungen vergeben hat, kann sich auch auf Wunsch eine neue Top-100-Liste generieren lassen. Bei der Erstellung werden dann wieder alle Bewertungen zu Grunde gelegt, so dass die Auswahl sich weiter verfeinern soll.

Ob auch "Die Päpstin" trotz Affinität zum Popcorn-Kino zu den 100 Filmen gehört, die man unbedingt gesehen haben muss, verrät Ihnen bei einem kurzen Check das Filmportal Moviepilot.de.
© Archiv

14.4.2010 von Redaktion pcmagazin und Andy Ilmberger

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Akte X (2016): Trailer

Mulder und Scully kehren zurück

Akte X: TV-Trailer zur X-Files-Neuauflage

Der US-Fernsehsender Fox hat eine neue Vorschau zur Fortsetzung von "Akte X" ausgestrahlt. Hier gibt es den Clip zu sehen.

IFA Andreas Stumptner Roland Seibt Antonia Laier

TechNite Spezial zur Messe

IFA-Rückblick 2016: OLED, 3D-Sound und Virtual Reality

video war auf der Messe in Berlin unterwegs und hat die wichtigsten Trends und Highlights in der großen TechNite-Spezialausgabe zusammengefasst.

Loewe Unboxing Bild 7

UHD-TV

Unboxing: Loewe Bild 7 OLED

Wir haben den ersten Loewe OLED TV schon im Labor! Testchef Roland Seibt entpackt den Bild 7 gemeinsam mit dem Loewe Produktmanager hier im exklusiven…

Metz Novum OLED

OLED

Der erste Metz-OLED im Unboxing

Metz hat auf der IFA seinen ersten OLED-Fernseher vorgestellt. Nurz kurze Zeit später traf ein Vorserien-Modell im video-Labor ein. Hier sehen Sie das…

Game of Thrones Staffel 7 Folge 2 - Sturmtochter

Leaks angekündigt

Hackerangriff auf HBO: "Game of Thrones"-Folgen…

Hacker haben bei HBO 1,5 TB Daten gestohlen. Brisant: Darunter könnten unveröffentlichte Folgen der 7. Staffel von Game of Thrones sein.