Digitale Fotografie - Test & Praxis

Mobile Pico-Projektoren - Hohe Wachstumsraten

Eine Studie des Marktforschungsinstitutes iSupply sieht für mobile Geräte mit integriertem Pico-Projektor, etwa Smart-Phones, Digitalkameras und Netbooks ein

© Archiv

Nikon Coolpix S1000pj

Eine Studie des Marktforschungsinstituts iSupply sieht für mobile Geräte mit integriertem Pico-Projektor, etwa Smart-Phones, Digitalkameras und Netbooks, ein enormes Wachstumspotential, da sie die Einschränkungen der Bildgröße durch das LC-Display überwinden.iSupply sagt eine Steigerung um das 60-fache voraus: von unter 50.000 verkauften Einheiten dieses Jahr auf über 3 Millionen Stück im Jahr 2013. Pico-Projektoren sind trotz ihrer geringen Abmessungen in der Lage, Bilder in einer Größe von mehr als 50 Zoll Diagonale zu projizieren.

Als erste Digitalkamera soll die gerade angekündigte Nikon Coolpix S1000pj einen integrierten Pico-Projektor auf Basis der neuen LCOS-Technologie bieten. Die S1000pj soll Bilder mit bis zu 40 Zoll Diagonale projizieren können.www.isuppli.com/NewsDetail.aspx?ID=20618 Grafiken: iSupply, Nikon

© Archiv

Mehr zum Thema

Ab 27. Februar

Aldi hat ab 27.02. den Medion Akoya E15302 im Angebot. Für 499 Euro gibt es einen Aldi-Laptop mit Ryzen 5 3500U, 8GB RAM, 512GB SSD und mehr. Lohnt…
Adobe als Übeltäter

Ein aktuelles Windows-10-Problem macht die Runde. Einige Nutzer können das System nicht herunterfahren. Ein Update von Adobe soll schuld sein.
Microsoft-Geräte

Wir fassen aktuelle Probleme mit den Microsoft-Geräten Surface Laptop 3 und Surface Pro 7 zusammen. Das Laptop-Display kann reißen und das Tablet…
Amazon-Schnäppchen

Das Lenovo IdeaPad S340 ist bei Amazon für 499 Euro im Angebot. Wie gut ist der Preis für das Notebook mit 14-Zoll-Display, Ryzen 5 3500U und mehr?
Online-Zwang

Wer Windows 10 installiert, sieht mit bestehender Online-Verbindung nicht mehr die Option, ein Offline-Konto einzurichten. Alle Infos.