Patch Day Vorschau

Microsoft will 20 Lücken schließen

Für den letzten Patch Day 2011 am 13. Dezember hat Microsoft 14 Security Bulletins angekündigt. Mit den zugehörigen Sicherheits-Updates will Microsoft insgesamt 20 Schwachstellen beheben. Neben Windows werden auch der Internet Explorer, Microsoft Office sowie der Windows Media Player mit Updates bedacht.

© Archiv

Microsoft will 20 Lücken schließen

Von den neun Windows-Bulletins sind drei als kritisch eingestuft, das für den Internet Explorer ist nicht darunter. Die übrigen sechs tragen, wie auch die fünf Office-Bulletins, die zweithöchste Risikoeinstufung "hoch". Die Windows-Lücken verteilen sich recht gleichmäßig über die noch unterstützten Windows-Versionen. Die Server-Ausgaben sowie die 64-Bit-Editionen sind jedoch etwas weniger stark betroffen.Die Office-Bulletins sollen unter anderem Schwachstellen in Excel 2003, im Microsoft Publisher 2003 und 2077 sowie in Powerpoint 2007 und 2010 behandeln. Die Office-Pakete für Mac sind teilweise ebenfalls betroffen, ferner der kostenlos erhältliche Powerpoint Viewer und das Microsoft Office Compatibility Pack. Neben den Sicherheits-Updates für Windows und Microsoft Office wird Microsoft auch sein "Tool zum Entfernen bösartiger Software" (Malicious Software Removal Tool) aktualisieren, um weitere stark verbreitete Schädlinge ins Visier zu nehmen. Die Security Bulletins werden am Dienstag, 13. Dezember, gegen 19 Uhr veröffentlicht.

Mehr zum Thema

Millionen gestohlene Datensätze

Mit seiner E-Mail-Adresse kann man beim Hasso-Plattner-Institut testen lassen, ob eigene Daten Hackern zum Opfer gefallen sind und im Internet…
Abmahnungen können drohen

Ein Whatsapp-Kettenbrief mit dem Foto einer Kerze taucht nach mehr als fünf Jahren wieder auf. Statt Solidarität für Corona-Patienten drohen…
Windows Update jetzt ausführen

Windows Update: Microsoft schließt mit Patch KB3079904 eine kritische Sicherheitslücke, mit der Angreifer ein System komplett übernehmen können. Der…
Schädlinge über Flash-Werbung

Yahoo-Webseiten lieferten vom 28. Juli bis 3. August Malware über Flash-Werbung aus. Das entdeckte das Sicherheitsunternehmen Malwarebytes.
Teslacrypt

Die Ransomware "TeslaCrypt" ist ein Trojaner, der vor allem Zockern zu schaffen macht. Savegames werden verschlüsselt, die angeblich erst gegen…