Browsermarkt

Microsoft macht Boden gut mit IE9

Die Browserstatistik von Net Applications für März weist einen klaren Sieger aus: Internet Explorer. Microsoft kann mit der weiteren Marktdurchdringung der aktuellen Ausgabe 9 des IE verlorenen Boden wieder gutmachen.

News
Microsoft macht Boden gut mit IE9
Microsoft macht Boden gut mit IE9
© Archiv/Hersteller

Der Browsermarkt ist in ständiger Bewegung. Firefox und Chrome folgten im Verlauf der letzten 12 Monate beide einen beständigen Trend, der bei Firefox abwärts und bei Chrome nach oben zeigte.  Firefox verlor in Verlauf eines Jahres rund 2.3 Punkte auf einen Marktanteil von jetzt 20,5 Prozent. Chrome legte im gleichen Zeitraum rund 5.3 Punkte auf jetzt 18.5 Prozent zu. Solch einen einheitlichen Trend kann Microsoft mit dem Internet Explorer nicht verzeichnen. Im Jahresverlauf verlor der IE 3.3 Prozentpunkte von 57.15 auf nunmehr 53.8 Prozent. Der Tiefpunkt für den Browser aus Redmond lag im Dezember 2011 bei 51.8 Prozent. Geschuldet ist der Aufwärtstrend seit Januar 2012 dem stärker in den Markt eindringenden IE9. Dieser legte von 11.6 Punkte im Januar auf derzeit 15,7 Prozent Marktanteil zu. Der Fairness halber muss erwähnt werden, dass IE einen leichten Vorteil hat, da er mit Windows zusammen ausgeliefert wird.

Browserstatistik
Der Trend der wichtigsten Browser
© netmarketshare.com

3.4.2012 von Ferdinand Thommes

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Firefox

Suggested Tiles

Firefox wird Browser-History für Werbe-Anzeigen analysieren

Mozilla stellt das neue Werbe-Feature Suggested Tiles für Firefox vor. Der Browser wird künftig Anzeigen auf Basis der Browser-Historie anzeigen.

Skype

Schwerer Bug

Skype: Diese 8 Zeichen bringen den Messenger zum Absturz

Nutzer von Skype auf Windows, Android und iOS sollten sich vor einem schweren Bug in Acht nehmen. Eine Nachricht mit einer bestimmten Zeichenkette…

Threema Logo

Sichere Whatsapp-Alternative

Threema bis Sonntag für 99 Cent für iOS, Android und Windows…

Die sichere Whatsapp-Alternative Threema ist für kurze Zeit auf 99 Cent reduziert. Den Download gibt es für iOS, Android und Windows Phone.

Neue Snowden-Enthüllungen offenbaren eine deutsche Beteiligung.

Nutzerdaten in Gefahr

VPN-Tools - Sicherheitslücke wegen IPv6-Umstellung

VPN-Tools haben Sicherheitslücken. Nutzerdaten können offengelegt werden. Schuld sind neben den Entwicklern die Provider und Betriebssystemhersteller.

Firefox

Notfall-Patch jetzt installieren

Firefox 39.0.3 - Update behebt schwere Sicherheitslücke

Installieren Sie jetzt das Firefox-Update 39.0.3! Cyberkriminelle nutzen eine Sicherheitslücke aktiv aus, um gespeicherte Daten zu stehlen.