Neuanfang für den Browser

Neues Logo für Microsoft Edge: Das steckt dahinter

Microsoft hat das neue Logo für seinen Edge Browser bestätigt. Die Abkehr vom Internet Explorer "e" verdeutlicht den Beginn einer neuen Ära.

© Microsoft

Das neue Logo für den Microsoft Edge Browser.

Das Symbol für Microsofts Browser ist seit langem das altbekannte "e"-Logo. Dieses hat zuletzt beim Wechsel vom Internet Explorer zum Edge Browser ein Facelift erfahren. Nun jedoch steht der Abschied bevor. Künftig wird eine grünblaue Welle als Logo für den Microsoft-Browser dienen.

Microsoft hat dies auf besondere Weise bekanntgegeben: Wie The Verge beschreibt, mussten Fans zahlreiche Rätsel lösen und am Ende im Edge Browser unter edge://surf/ ein Easteregg-Game spielen, um zur Lösung zu kommen. In der Zwischenzeit hat Microsoft Manager Vishnu Nath das Logo auch auf Twitter bestätigt.

Das neue Edge Logo passt mit seinem Farbverlauf zu den neuen Icons für Office 365, die im November 2018 vorgestellt wurden. So hält das moderne Design nun auch beim Browser Einzug. Für Traditionalisten ist in dem Wellen-Logo mit ein wenig Fantasie aber immer noch ein "e" zu erkennen.

Logowechsel symbolisiert Neuanfang

Der Abschied vom alten IE-Logo kommt nicht ohne Anlass. Microsoft hatte bereits im Dezember 2018 bekanntgegeben, dass man den Edge Browser von Grund auf überarbeiten werde. Zukünftig wird Edge auf Basis von Chromium entwickelt - also der Open-Source-Web-Engine, die auch hinter Googles Chrome Browser steckt. Mit dem Start der neuen Ära wird auch das neue Logo übernommen werden.

Lesetipp: Browser-Vergleich - Firefox vs. Opera, Brave, Iron, Chrome & Edge

Die Bekanntgabe des Logos bedeutet auch, dass der Launch des neuen Edge Browsers mit Chromium-Basis nicht mehr allzuweit entfernt sein dürfte. Erwartet wird ein finaler Release im Frühjahr 2020. Seit August 2019 sind für Edge Insider bereits Beta-Versionen als Download verfügbar.

The future of Microsoft Edge

Quelle: Microsoft
In diesem Video zeigt Microsoft die kommenden Features von Edge mit Chromium-Basis.

Mehr zum Thema

Büro-Software

Jahreslizenzen für Office 365 sind regelmäßig im Angebot. Wir schauen uns aktuelle Preise an und verraten, ob sich ein Kauf jetzt lohnt.
IE 9 bis IE 11 auf Windows 10, 8.1 und 7 betroffen

Windows 10, 8.1 und 7 haben den Internet Explorer vorinstalliert. Nun warnt Microsoft vor einer neuen Sicherheitslücke, die für Angriffe genutzt wird.
Adobe als Übeltäter

Ein aktuelles Windows-10-Problem macht die Runde. Einige Nutzer können das System nicht herunterfahren. Ein Update von Adobe soll schuld sein.
Microsoft-Geräte

Wir fassen aktuelle Probleme mit den Microsoft-Geräten Surface Laptop 3 und Surface Pro 7 zusammen. Das Laptop-Display kann reißen und das Tablet…
PS5-Konkurrent

Zur Xbox Series X hat Microsoft neue Details verraten. Wir fassen alles zu GPU-Geschwindigkeit, Abwärtskompatibilität und mehr zusammen.