Equinix und Microsoft

Microsoft Azure ExpressRoute in 16 Märkten verfügbar

Equinix und Microsoft wird Zugang zu Microsoft Azure ExpressRoute in 16 Märkten weltweit anbieten.

© Hersteller/Archiv

Microsoft Azure ExpressRoute

Equinix stellt in Zusammenarbeit mit Microsoft weltweit den direkten Zugang zu Azure zu Verfügung. Der Rechenzentrumsbetreiber geht dabei auf das Bedürfnis der Unternehmen ein, eine private und sichere Verbindungen in die Cloud zu nutzen, die gleichzeitig leistungsstark und skalierbar ist.

Private Verbindungen statt öffentliches Internet

Mit Microsoft Azure ExpressRoute werden Untenehmensnetze kostengünstig und sicher durch Verbindungen zwischen der Public Cloud und lokalen IT-Infrastrukturen ausgebaut.  Hierfür entwickelt ExpressRoute private Verbindungen mit hohem Datendurchsatz und niedrigen Latenzen zwischen den Rechenzentren der Kunden und Microsoft Azure.

In diesem gemeinsamen Projekt war Microsoft für das Platzieren der physikalischen Infrastruktur in den Rechenzentren von Equinix zuständig. Equinix hingegen realisiert  über eine Switching-Fabric eine sichere Verbindungen und Provisioning in Echtzeit für Microsoft Azure ExpressRoute. Darüber hinaus soll mehr Sicherheit gewährleistet werden, da ExpressRoute-Verbindungen nicht über das öffentliche Internet laufen. Zudem haben diese die Möglichkeit, sich direkt von der Vielzahl der Netzwerkservices, die sich zu dem Business-Ecosystemen in den Equinix-Rechenzentren kombinieren, zu bedienen.

Unternehmen können ihre Cloud- und Rechenzentrumsstrategien durch das Verbinden von ExpressRoute und Platform Equinix bündeln.

Equinix stellt ExpressRoute weltweit bereit

ExpressRoute ist zurzeit als "Public Preview" über die Equinix IBX-Rechenzentren im Silicon Valley, Washington D.C. sowie London vorhanden. Im Frühjahr soll dort die Lösung regulär als Service angeboten werden. Laut Equinix folgen Märkte in Europa, Südamerika und im asiatisch-pazifischen Raum im Laufe des Jahres 2014. Dadurch wird eine zentrale Verbindungsplattform gebildet.

© Equinix

© Microsoft

Microsoft Azure

Mehr zum Thema

Comodo Mobile Device Management

Durch die neue Software Comodo Mobile Device Management sollen sich private Android- und Apple-iOS-Mobilgeräte sicher in Unternehmensnetze eingliedern…
Patch Day am Dienstag

Microsoft will beim Patch Day am kommenden Dienstag sieben Security Bulletins veröffentlichen, welche die Sicherheitslücken in Windows, im Internet…
Cloud Computing nach dem NSA-Skandal

Bringt der NSA-Skandal eine große Chance für deutsche Cloud-Anbieter? Wir haben nachgefragt und beleuchten die wichtigsten Aspekte.
Android-Smartphones unsicher

Untersuchungen des Sicherheitsunternehmens Palo Alto Networks zeigen ein hohes Sicherheitsrisiko bei über 90 Prozent der Android-Apps.
Business-Alternative für Office 365 & Google Apps

Mailbox.org will eine sichere Alternative für Office 365 und Google Apps sein. Hauptargument: E-Mails und ein Cloud-basiertes Office auf Servern in…