Apple TV Konkurrent

Mi Box 4K: Xiaomis TV-Box 2020 nur ein Rebranding?

Xiaomi stellt die Mi Box 4K vor: mit HDR 10 und mehr. Alles zu Release, Preis und Specs für den Konkurrenten für Apple TV und Fire TV Cube.

© Xiaomi

Die Mi Box 4K (2020): Wir verraten alles zu Release, Preis und Specs.

Gegenwärtig herrscht Verwirrung um die Mi Box 4K. Verschiedene Quellen behaupten, es handle sich um ein Rebranding der Mi Box S - also das identische Produkt unter neuem Namen. Ein Blick auf die Specs auf den offiziellen Seiten von Xiaomi Global und India zeigt einige wenige Unterschiede.

So besitzt die Mi Box S von 2018 maximal HDMI 2.0a (Xiaomi Global), was auch dem Maximum des verbauten AmLogic S905X-SoC entspricht. Dazu kommen ältere Berichte, wonach dieser SoC mit maximal 1.5 Ghz taktet, obwohl Hersteller zuvor mit 2.0 Ghz warben. Xiaomi nennt für die Mi Box 4K weiterhin 2.0 GHz.

Für die frisch vorgestellte Xiaomi Mi Box 4K (für die Xiaomi den konkreten Prozessor noch nicht genannt hat) listet Xiaomi Indien dazu nicht nur HDMI 2.0b, sondern auch eine erweiterte Reihe enthaltener Decoder.

Der Unterschied zwischen HDMI 2.0a und 2.0b ist zwar gering. Das von Xiaomi hervorgehobene HDR 10 wird auch unter HDMI 2.0a unterstützt. Allerdings wäre ein anderer Prozessor kein einfaches Rebranding mehr.

Unterschiede gibt es auch bei den jeweils abgebildeten Fernbedienungen. Auch die Angaben für die Android-TV-Version variieren (wenngleich Android TV 9 für die Box S bereitsteht). In beiden Fällen lässt sich festhalten, dass die indische Neuvorstellung zumindest ein kleines Upgrade bereithält. Wir haben Xiaomi kontaktiert und aktualisieren den Part, sobald es stichfeste Neuigkeiten gibt.

Originalmeldung vom 8. Mai 2020

In den Morgenstunden dieses Freitags hat Xiaomi Indien die Mi Box 4K vorgestellt. Sie löst die Mi Box S ab und bringt ein paar sinnvolle Upgrades, die Nutzer willkommen heißen. Xiaomi deckt mit der neuen 4K-Box den aktuellen Stand der Technik ab. Konnte die Mi Box S bereits 4K abspielen und streamen, legt die Mi Box 4K mit Unterstützung für HDR 10 noch einmal drauf. Zum Einsatz kommt wie gehabt Android TV, inkl. eingebauter Chromecast-Funktion und Google Assistant, den Sie per Mikrofon in der Fernbedienung ansprechen können. Das Design entspricht dem Vorgänger, die Tastatur bietet separate Knöpfe für Netflix und Amazon Prime Video.

Xiaomi verbaut in der Mi Box 4K einen 2 GHz Quadcore-Prozessor mit 64 Bit. Es gibt noch keine Infos, welcher konkrete Chip zum Einsatz kommt. Bei der Mi Box S war es der Amlogic S905X, der konnte kein HDR 10. Da Xiaomi bei HDR 10 aufhört, werden Dolby Vision und HDR 10+ wohl wegfallen. Der Apple TV kann immerhin Dolby Vision; nur der Fire TV Cube ist für alle HDR-Streams gerüstet.

Ferner nutzen Sie bei Xiaomi für Online- und Netzwerkverbindungen weiterhin WLAN und Bluetooth 4.2. Einen LAN-Anschluss gibt es weiterhin nicht. Offline-Inhalte lassen sich über USB 2.0 anbinden und abspielen. USB 3.0 oder einen zweiten USB-Port (für alternative Eingabegeräte etwa) gibt es nicht.

Dafür können Sie den Ton per Klinken-Kombi an Kopfhörer oder Lautsprecher direkt weitergeben oder mit TOSLINK-Stecker für Soundbars oder AV-Receiver digital abgreifen – dafür steht Support für Dolby Audio und DTS 2.0 bereit. Dolby Atmos, DTS:X und Auro 3D (jeweils Unterstützung über Bitstream-Audio) werden Sie wie gehabt über HDMI 2.0b durchschleifen (maximal 4K mit 60 Hz).

Lesetipp: Neuer Apple TV 2020 mit nahendem Release

Der Verkaufsstart erfolgt in Indien in wenigen Tagen. Der Preis beträgt dort umgerechnet 50 Euro. Das macht fehlende Features im Vergleich zur Konkurrenz akzeptabel – bei Apple und Amazon zahlen Sie ein Vielfaches, um Dolby Vision und Co. zu erhalten. Hierzulande ist noch keine Ankündigung erfolgt.

Import-Shops wie Gearbest werden die Mi Box 4K (2020) vermutlich in Kürze aufnehmen. Achten Sie bei ersten Shop-Angeboten darauf, dass sie eine angepasste International- bzw- Global-Version erhalten. Verwechseln Sie die neue Mi Box 4K zudem nicht mehr der Mi Box S, die ebenso mit 4K-Kürzel verkauft wird. Wir halten Sie auf dem Laufenden. Wer sich für ein entsprechendes Gerät interessiert, findet auf connect.de eine Kaufberatung zu Apple TV, Fire TV und mehr.

Mi Box 4K: Offizieller Werbespot

Quelle: Xiaomi
Xiaomi zeigt seine neue Mi Box 4K für 2020.

Mehr lesen

Android-TV-Box und AirPods-Konkurrent

Xiaomi zeigt am 8. Mai sein Mi 10 Lineup für Indien. Aktuelle Tweets lassen auch eine neue Mi Box für Smart-TV-Upgrades und die TWS-2-Kopfhörer…

Mehr zum Thema

Laptops mit 13, 14 oder 16 Zoll

Xiaomi bietet mit den RedmiBooks neue günstige Laptops. Nach Ryzen 4000 mit AMD-Vega-Grafik im Mai folgen jetzt 14- und 16-Zoller mit Intel und…
Amazon Prime Video und Co.

Heute startet die Bundesliga-Relegation 2020 mit dem Spiel Bremen - Heidenheim. Wir erklären, wo Sie die Partie im TV oder im Live Stream sehen.
Amazon Prime Video und Co.

Heute entscheidet sich die Bundesliga-Relegation 2020 mit dem Spiel Heidenheim - Bremen. Wir erklären, wo Sie die Partie im TV oder Live Stream sehen.
Amazon Prime Video und Co.

Heute startet die Bundesliga-Relegation 2020 in der 2. Liga mit dem Spiel Nürnberg - Ingolstadt. Wo Sie die Partie im TV oder Live Stream sehen.
Neue Funktion beim Videostreaming

Einzelne Profile für verschiedene Nutzer desselben Accounts und ein verbesserter Kinderschutz: Das bringt die neue Nutzer-Verwaltung.