Laptop ab 23.02.

Medion Akoya P6670: Aldi-Notebook mit Intel-i5 und SSD im Schnäppchen-Test

Der Aldi-Laptop Medion Akoya P6670 steht ab 23.02.2017 bei Aldi Nord im Regal. Im Schnäppchen-Test erfahren Sie, ob das Notebook sein Geld wert ist.

News
VG Wort Pixel
Medion Akoya P6670
Der Medion Akoya P6670 bietet eine hohe Leistung für Geschäft und Multimedia, ist für moderne Spiele aber eher schwach auf der Brust.
© Screenshot / Aldi-Nord, Medion

Ab dem 23. Februar 2017 hat Aldi Nord den Laptop Medion Akoya P6670 im Regal. Für 599 Euro bekommen Sie ein Notebook mit 15,6-Zoll-Display und insgesamt recht leistungsfähiger Hardware. Im Schnäppchen-Test schauen wir uns die technischen Daten an und verraten, ob der neue Aldi-Laptop sein Geld wert ist oder nicht. Medion setzt beim Modell mit der Gerätenummer MD 99960 auf einen Intel Core i5 als Hauptprozessor und eine Nvidia-GPU als dedizierte Grafikkarte. Dazu kommen 6 GB DDR4 RAM, eine SSD mit Windows 10 und eine 1 TB-Festplatte – auf den ersten Blick klingt das schon mal sehr leistungsfähig.

Der Medion Akoya P6670 bietet einen Intel Core i5-6200U. Anders als die Prozessor-Reihe i5 jedoch vermuten lässt,  handelt es sich dabei jedoch nicht um einen Vier-, sondern um einen Zweikerner. Dieser taktet mit 2,3 GHz, die im Boost-Modus – also unter Last – auf 2,8 GHz steigen können. Im Vordergrund steht bei diesem Prozessor ein niedriger Stromverbrauch. Intel gibt ihn im Mittel mit 15 Watt an. Gegenüber ausgewachsenen Intel-CPUs mit bis zu 100 Watt Verlustleistung klingt das zwar sparsam. Im Zusammenspiel mit einem 4-Zellen-Akku und den weiteren Komponenten wird der Aldi-Laptop aber keine außerordentlichen Ausdauerwerte erzielen. Medion gibt 4,5 Stunden an – wir schätzen als Praxiswert etwa 3 Stunden.

Dedizierte, aber lahme Grafikkarte

Der Hauptprozessor im Medion Akoya P6670 bietet eigentlich schon eine integrierte Intel-HD-Grafiklösung an. Medion ergänzt sie zusätzlich um eine dedizierte Grafikkarte mit Nvidias Geforce 940MX-Grafikchip. Dabei handelt es sich um einen Refresh der mobilen Geforce 940M-GPU, die Gaming-Leistung auf Einsteigerniveau bietet. Der Leistungszuwachs gegenüber dem Ursprungs-Chip ist minimal, da Medion beim neueren Grafikchip auf 2 GB DDR3- statt DDR5-RAM setzt. Alles in allem ist gut, dass Medion eine dedizierte Grafikkarte einsetzt. Der Leistungszuwachs gegenüber der integrierten Intel-Fassung dürfte jedoch im Rahmen bleiben. Spieletauglich ist der Laptop eher eingeschränkt. Die Vorzüge sind vorrangig im Multimedia-Bereich mit angepasster Software zu finden.

Lesetipp: Medion Lifetab P10400 im Schnäppchen-Test

Der Medion Akoya P6670 wird mit dem Intel-Zweikerner und dem Einsteiger-Grafikchip weder Ego-Shooter wie Battlefield 1 oder Rennspiele wie Forza Horizon 3 flüssig darstellen können – zumindest nicht mit hohen Grafikdetails. Eine SSD mit 128 GB und Windows 10 Home, 6 GB DDR4 RAM und eine 1 TB große Festplatte sorgen jedoch für genügend Power, wenn es um rechenintensive Alltagsaufgaben geht. Einfache Video- und Bildbearbeitung lässt sich mit dem Aldi-Notebook auf angenehmem Niveau realisieren, solange sie in Sachen Multitasking nicht übertreiben. Im Web und mit Office-Anwendungen wird er der P6670 vorerst nicht aus der Puste kommen.

Lesetipp: Laptop kaufen – darauf müssen Sie achten

Durch die Größe (15,6 Zoll auf 38,4 x 2,8 x 27 Zentimeter mit über 2 Kilogramm Gewicht) und dem nominell eher kleinen Akku ist die Mobilität des Medion Akoya P6670​ eingeschränkt, als Desktop-Replacement macht der Laptop aber eine gute Figur. An Anschlüssen und weiteren Merkmalen ist alles Wichtige an Bord: WLAN-ac, ein DVD-Brenner, Kartenleser, Netzwerkanschluss und das typische Medion-Softwarepaket. 3 Jahre Garantie sorgen für ein rundes Angebot, wenn Sie mit den genannten Einschränkungen leben können.

16.2.2017 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Medion Akoya E2294 Aldi Notebook

Schnäppchen oder nicht?

Medion Akoya E2294: Neues Aldi-Notebook im Check

Aldi Nord lockt ab Donnerstag, 27. September, mit einem Notebook-Angebot - dem Medion Akoya E2294 für 299 Euro. Wir machen den Schnäppchen-Check.

Medion Akoya E3222

Angebote ab 29. November 2018

Neuer Aldi-Laptop und alter PC: Medion Akoya E3222 und…

Aldi Nord bietet ab dem 29.11.2018 mit dem Medion Akoya E3222 einen aktualisierten Einsteiger-Laptop und mit dem Medion Akoya P62020 einen bekannten…

Medion Akoya P32010

Ab 14.03.2019

Medion Akoya P32010: Neuer Aldi-PC mit Ryzen 5 2400G für 499…

Aldi Nord und Süd bieten ab 14. März den Medion Akoya P32010 für 499 Euro. Lohnt sich der Aldi-PC mit Ryzen 5 2400G, Vega-11-GPU, SSD und mehr?

Medion Akoya E15302

Ab 27. Februar

Medion Akoya E15302: Lohnt sich der Aldi-Laptop mit Ryzen 5…

Aldi hat ab 27.02. den Medion Akoya E15302 im Angebot. Für 499 Euro gibt es einen Aldi-Laptop mit Ryzen 5 3500U, 8GB RAM, 512GB SSD und mehr. Lohnt…

Der Medion Akoya E14410 wartet bald in Filialen und Online.

Laptop-Angebot ab 16.09.

Medion Akoya E14410: Aldi-Notebook für 399 Euro im…

Aldi Nord hat ab 16. September ein neues Laptop-Angebot. Der Medion Akoya E14410 kostet 399 Euro und bietet einen Intel-Chip mit SSD. Was kann der…