Ab 29. Oktober bei Aldi Nord

Medion Akoya E63007: Lohnt sich der Aldi-PC mit WLAN 6?

Aldi Nord hat ab dem 29. Oktober mit dem Medion Akoya E63007 einen neuen Aldi-PC im Angebot. Wir stellen ihn vor und verraten, ob sich das Angebot lohnt.

© aldi-nord.de / Medion

Der Medion Akoya E63007 bei Aldi Nord. Günstiger geht schon: mit künftigen Einschränkungen.

Der Medion Akoya E63007 steht ab dem 29. Oktober bei Aldi Nord, gleichzeitig startet er auch beim Online-Dienst „Aldi liefert“. Der PC bietet für 484 Euro einen Intel Core i5-9400 Prozessor, 16 GB DDR4 RAM, eine 512 GB PCIe-SSD und Windows 10 Home. Dazu kommt WLAN 6, Bluetooth, Gigabit-LAN und der Medion-typische Hot-Swap-Festplattenrahmen für eine schnelle Speichererweiterung. Außerdem kommen Testversionen für Office und McAfee LiveSafe sowie Windows 10 Home natürlich als OEM-Vollverison. Wie gut ist das Angebot? Wir machen den Schnäppchen-Check und zeigen nach Möglichkeit Alternativen.

Das Modell Medion Akoya E63007 ist neu und wird zuerst von Aldi vermarktet. Im Medion-Shop findet sich ein Modell mit dem gleichen Produktnamen, allerdings mit dem Nachfolger des aktuell verbauten Intel-Chips, einer zusätzlichen 1-TB-HDD und der Vollversion von SoftMaker Office 2021. Dafür liegt der Preis mit rund 650 Euro (trotz aktuellem 30-Euro-Rabatt) deutlich höher als das hier vorgestellte Filialangebot.

Mit dem Mittelklasse-Chip, 16 GB RAM und der schnellen 512-GB-SSD mit PCI-Express-Anschluss eignet sich der Medion Akoya E63007 für alltägliche Office- und Multimedia-Arbeiten, die auch mal fordernder sein dürfen. Eine dedizierte Grafikkarte gibt es nicht, Nutzer befeuern den Desktop mit der integrierten Intel-Lösung, die höchstens für anspruchslosere oder ältere Spiele taugt. Wem genau die Hardware reicht, der findet auf Vergleichsportalen nur wenige Komplettrechner, die die gleichen Specs haben (abzüglich mindestens WLAN 6) und preislich im gleichen Rahmen unterwegs sind.

Günstigere Alternative für versierte Nutzer

Der Acer Aspire XC-886 von notebooksbilliger.de etwa hat die gleichen technischen Daten bis auf das WLAN-Modul, dazu fehlt Windows 10. Mit einem Normalpreis von 499 Euro ist er zwar teurer als der Aldi-PC. Allerdings könnten Sie bei einem Bestellwert von über 300 Euro und Interesse an einer "Diners Club"-Kreditkarte 100 Euro Rabatt (mit dem Code: NBBDINERSCLUB100) erhalten. So kämen Sie für den weitgehend gleichen Rechner auf einen deutlich günstigeren Preis von 399 Euro.

Windows 10 kaufen ist mit unseren Tipps günstig möglich. Allerdings ist der schmalere Formfaktor des Acers ein Problem, wenn Sie später eine ausgewachsene Grafikkarte nachrüsten wollen. Zwei PCI-Slots für Erweiterungen scheint der Acer aber zu bieten. Bei GPUs wird das Medion-Gehäuse einfacher Upgrades ermöglichen, vorausgesetzt das Netzteil spielt mit. Am gleichen Tag kommt bei Aldi Nord übrigens auch ein Laptop: das Lenovo Ideapad 3 mit Ryzen 4000, für das ebenso günstigere Alternativen bereitstehen, wenn Ihnen eine Windows-Installation nichts ausmacht.

Notebook-Angebot ab 22./29. Oktober

Bei Aldi kommt ab 22. Oktober ein neues Notebook-Angebot. Das Lenovo Ideapad 3 mit Ryzen 5 4500U, 8GB RAM und 512 GB SSD gibt es für 569 Euro. Lohnt…

Mehr zum Thema

Aldi-Notebook

Für 549 Euro gibt es das Notebook Medion Akoya S6446 ab dem 29. August bei Aldi Nord. Im Schnäppchen-Check schauen wir, ob sich der Laptop lohnt.
Ab 27. Februar

Aldi hat ab 27. Februar mit dem HP Deskjet 2620 einen WLAN-Multifunktionsdrucker (Drucker, Scanner, Kopierer) für 45 Euro im Angebot. Lohnt sich der…
Ab 26.03.2020

Aldi Nord und Süd haben mit dem Medion Akoya E62009 bald einen neuen PC im Angebot. Was bekommen Sie für 499 Euro? Lohnt sich das Geld?
Medion Life X15515 (MD 31505)

Bei Aldi Süd und Aldi Nord gibt es ab 25. Juni einen 55-Zoll-TV mit 4K und Dolby Vision für 299 Euro im Angebot. Alle Details zum Medion Life X15515.
Neuer PC und Laptops

Bei Aldi gibt's ab 27. August mit dem Medion Akoya P66089 einen Gaming-PC und mit S15447 und E15302 zwei Laptops mit aktuellen CPUs. Lohnen sich die…