Ab 30. August

Medion Akoya E3222: Neuer Aldi-Laptop für Einsteiger im Schnäppchen-Check

Aldi Süd und Nord bieten ab dem 30. August mit dem Medion Akoya E3222 ein neues Convertible für 299 Euro an. Lohnt sich der Aldi-Laptop? Der Schnäppchen-Check!

© Medion

Ende August steht der Medion Akoya E3222 bei Aldi Süd und Aldi Nord.

Der Medion Akoya E3222 steht ab dem 30. August bei Aldi Süd und bei Aldi Nord. Für 299 Euro bekommen Sie ein 13,3-Zoll-Notebook, das mit 360-Grad-Scharnier auch als großes Tablet einsetzbar ist. Diese Convertible genannte Geräteklasse bietet ein Touch-Screen-Display, das beim Medion-Laptop mit Full-HD auflöst. Wir schauen uns in diesem Schnäppchen-Check die weiteren technischen Daten an und verraten, ob sich das neue Angebot bei der Discounter-Kette lohnt.

Der Medion Akoya E3222 setzt auf einen Intel Celeron N4100 Prozessor von Ende 2017. Der Vierkerner bekommt Unterstützung von etwas knapp bemessenen 4 GB RAM und 64 GB Flash-Speicher. Als Betriebssystem ist Windows 10 S installiert, das Sie einmalig auf ein vollwertiges Windows 10 (Home) umstellen können. Neben einem Kartenleser nutzen Sie auch eine zusätzliche M.2-Schnittstelle (2280-Format) für SSDs (SATA-Schnittstelle) zur Erweiterung des Speichers.

Auf der Ausstattungsseite ist beim Medion Akoya E3222 noch eine Jahreslizenz für Office 365 zu nennen. Diese kostet bei Microsoft etwa 70 Euro, womit sich das Preis-Leistungsverhältnis noch einmal verbessert. Der Aldi-Laptop ist für den Alltag im Web mit E-Mail, Surfen und Social Networks ausreichend ausgestattet. Schüler, Studenten und natürlich andere Nutzer mit passenden Anforderungen können den Laptop auch für einfache Office-Aufgaben benutzen. Denken Sie jedoch an die begrenzte Speicherkapazität. Alternativ nutzen Sie die Cloud-Dienste von Microsoft.

An Anschlüssen ist beim Medion Akoya E3222 (Aldi Nord​, Aldi Süd​) alles Wichtige dabei. Sie bekommen je einen Port für USB Type C (per Adapter kompatibel mit Displayport), USB 3.1, USB 2.0, Mini-HDMI und Klinke (Headset-Kombianschluss). Im Lieferumfang befinden sich neben dem Laptop noch das Netzteil und eine Bedienungsanleitung. Der Akku des Medion Akoya E3222 soll rund vier Stunden halten (Videowiedergabe).

Fazit:

Der Preis von 299 Euro für das Aldi-Convertible Medion Akoya E3222 ist in Anbetracht der Office-365-Lizenz recht attraktiv. Wer das Microsoft-Paket nutzen will oder muss, bekommt für das Geld ein ausreichend ausgestattetes Mobilgerät für einfache Aufgaben. Mit zusätzlich drei Jahren Garantie können entsprechende Nutzer also wenig falsch machen. Lediglich die knappe Akkuzeit sollten Sie im Hinterkopf behalten. Wer mehr als nur surfen und hin und wieder mit Office arbeiten will, sollte in eine Alternative mit mehr RAM und Speicherplatz investieren.

Mehr zum Thema

Aldi-Notebook

Für 549 Euro gibt es das Notebook Medion Akoya S6446 ab dem 29. August bei Aldi Nord. Im Schnäppchen-Check schauen wir, ob sich der Laptop lohnt.
Ab 26. September

Aldi Süd hat ab 26. September den Medion Akoya E4272 für 349 Euro im Angebot. Ob sich der Laptop lohnt, erfahren Sie in unserem Schnäppchen-Check.
Notebook mit Intel Core i5-10210U

Mit dem Medion Akoya P15648 kommt im Dezember 2019 das erste Aldi-Notebook mit den neuen Intel-CPUs der 10. Generation. Wir machen den…
Ab 27. Februar

Aldi hat ab 27.02. den Medion Akoya E15302 im Angebot. Für 499 Euro gibt es einen Aldi-Laptop mit Ryzen 5 3500U, 8GB RAM, 512GB SSD und mehr. Lohnt…
Technik-Angebote in Filialen

Bei Aldi Nord kommt am 25.02. der Medion Akoya S17404. Neben dem „Aldi-Laptop“ schauen wir auf weitere Filial-Angebote: u.a. Mi Band 5, Smartphones…