Einsteiger-Convertible für 349 Euro

Medion Akoya E3216: Neuer Hybrid-Laptop bei Aldi mit Fingerabdruckscanner

Aldi Süd bietet ab dem 25 Januar den Medion Akoya E3216 für 349 Euro an. Sie bekommen ein Hybrid-Laptop mit Einsteiger-Leistung und guter Ausstattung.

Medion Akoya E3216

© Screenshot / medion.com

Der Medion Akoya E3216 ist Laptop und Tablet zugleich. Der Preis von 349 Euro ist fair.

Der Medion Akoya E3216 steht ab 25. Januar bei Aldi Süd. Für 349 Euro bekommen Sie ein Hybrid-Laptop (Convertible) mit 13,3 Zoll großem IPS-Display, Leistung auf Einsteiger-Niveau und als Boni einen Fingerabdruckscanner, ein Jahresabonnement für  Office 365 Personal und mehr. In diesem Artikel schauen wir uns die technischen Daten an und verraten, ob das neue Notebook bei Aldi – das Sie auch wie ein Tablet nutzen können – sein Geld wert ist.

Der Bildschirm löst mit ausreichendem Full-HD-Format (1.920 x 1.080 Pixel) auf und bietet Touch-Support. Sie können die Tastatur um 360 Grad umklappen und den Medion Akoya E3216 wie ein überdimensioniertes Tablet nutzen. Als Betriebssystem ist Windows 10 vorinstalliert, Tablet-geeignete Apps erhalten Sie aus dem kontinuierlich wachsenden Microsoft Store. Auf aufwändige Gaming- oder Produktiv-Apps sollten Sie jedoch verzichten. Das Gerät eignet sich für Web sowie Office und damit für Schule und Studium.

Der Medion Akoya E3216 setzt auf einen Intel Pentium N4200 der Apollo-Lake-Plattform. Der Vierkerner mit integriertem Grafikchip bietet einen Takt von 1,1 bis 2,5 GHz und darf auf 4 GB DDR3L RAM und einen internen 64-GB-Flash-Speicher zurückgreifen, den Sie per USB-Laufwerk oder Mikro-SD-Speicherkarten erweitern können. Für die wichtigsten Anwendungszwecke stehen noch Webcam sowie Mikrofon und der Fingerabdruckscanner bereit, mit dem Sie das Convertible gegen Fremdzugriff unter Windows 10 absichern können.

Lesetipp: Notebook, Convertible oder Tablet?

Der Akku hält laut Medion beim Surfen rund sechs Stunden. Da die Hardware keine großen Leistungsreserven bietet - gerade beim RAM - dürften aktuelle Anwendungen schnell ans Limit kommen und somit am Akku zehren. Der Speicher ist ebenso knapp bemessen - sie sollten für eigene Daten langfristig also eine externe Festplatten oder die Nutzung von Cloud-Diensten mit einplanen.

Fazit:

Die Leistung ist knapp am Limit, für weniger anspruchsvolle Nutzer jedoch ausreichend. Drei Jahre Garantie sind top und ein ebenso willkommenes Jahresabonnement für Office 365 (70 Euro / Jahr OVP) drücken den „Nettopreis“ unter 300 Euro. Das ist insgesamt ein fairer Preis für ein Einsteiger-Convertible mit Full-HD-Auflösung und Fingerabdruckscanner.

Windows schneller machen

Quelle: PC Magazin
Windows-Einstellungen: Wenn das System zu langsam ist, helfen meist schon einfache Tipps.

Mehr zum Thema

Medion Akoya E2228T
Ab 26. April

Aldi Nord hat ab dem 26.04. das Medion Akoya E2228T für 279 Euro im Angebot. Mit Windows 10 und Touch-Display lässt sich das Notebook auch als Tablet…
Medion Akoya P6678
Nicht ganz taufrisch, aber günstig

Aldi Nord hat ab dem 7. Dezember das Multimedia-Notebook Medion Akoya P6678 mit Kaby-Lake-CPU und Geforce-Grafik im Angebot. Lohnt sich der…
Medion Erazer X67015
Schnäppchen-Check

Ab 4. Dezember können Sie sich den Gaming-PC Medion Erazer X67015 für 1.299 Euro von Aldi Süd liefern lassen. Wir verraten, ob sich das Angebot lohnt.
Medion Akoya P42000
Ab 15.03.2018 bei Aldi Nord und Aldi Süd

Aldi hat ab dem 15. März 2018 den Medion Akoya P42000 für 499 Euro im Angebot. Der PC bietet aktuelle Intel-Hardware und eignet sich gut für…
Medion Erazer X67020
Coffee Lake, Geforce GTX 1070 und mehr

Im Dezember 2017 bot Aldi Süd einen attraktiven Gaming-PC. Mit dem Medion Erazer X67020 kommt am 3. Mai eine neue Fassung: wieder ein Schnäppchen?