Ab 29.09.2022

Medion Akoya E15412 bei Aldi Süd: Was bekommen Sie für 699 Euro?

Bei Aldi Süd ist ab 29.09. ein neuer Laptop im Angebot. Der Medion Akoya E15412 bringt für 699 Euro einen Intel i7, 16 GB RAM und mehr.

News
VG Wort Pixel
Der Medion Akoya E15412 steht ab 29.09. bei Aldi Süd.
Der Medion Akoya E15412 steht ab 29.09. bei Aldi Süd.
© Medion / Aldi Süd

In teilnehmende Filialen von Aldi Süd kommt ab dem 29.09. mit dem Medion Akoya E15412 ein neuer Laptop für 699 Euro ins Regal. Wir fassen zusammen, was Sie für das Geld bekommen, wofür sich der Rechner eignet und ob es aktuell Alternativen gibt, wenn Sie nicht bis dahin warten wollen.

Der Medion Akoya E15412 ist ein 15,6-Zoll-Laptop mit Full-HD-Auflösung, dessen Bildschirminhalte von einer Xe-GPU eines Intel Core i7-1165G7 berechnet werden. Zur Unterstützung kommen 16 GB RAM, eine 512-GB-PCIe-SSD und Windows 11 Home. Der Prozessor ist von Ende 2020 und aus der 11. Generation von Intel. Der Vierkerner mit acht Threads taktet im Medion Akoya E15412 mit bis zu 4,7 GHz und hält somit in Verbindung mit dem verbauten RAM und der SSD bei alltäglichen Homeoffice-Aufgaben locker mit.

Über HDMI und DisplayPort (via USB 3.2 Gen1 Type C) können Sie bei Bedarf weitere Displays anschließen. Der Ziffernblock der Tastatur zwingt Zahlenfans nicht zu USB-Zubehör und ein Privacy-Switch für die Webcam sorgt für Beruhigung, wenn Sie an dem Gerät mal nicht arbeiten. Das Alu-Design bedeutet einen hochwertigeren Look und die hintergrundbeleuchtete Tastatur bringt abends ein angenehmeres Schreiben.

Unterwegs soll der Akku bis zu 8 Stunden halten. Im Kleingedruckten finden sich immerhin noch 3,5 Stunden bei Videowiedergabe. Für weitere Unterhaltung legt Medion ein 3-Monats-Abo für Game-Pass Ultimate dazu, das in Sachen UVP etwa 40 Euro wert ist. Zu nennen sind noch WiFi 6, Bluetooth 5.0 und ein Kartenleser. Den technischen Daten entnehmen wir nur jeweils einen Anschluss für USB Type C und USB A. Hier könnte also frühzeitig ein Hub notwendig werden. Testversionen für McAfee LiveSafe und Microsoft 365 sind zu vernachlässigen.

Der Medion Akoya E15412 bringt eine starke Rechenleistung mit, die sich im Homeoffice auszahlen kann. Wer den Type-C-Anschluss aber für ein zweites oder drittes Display nutzt, braucht einen USB-Adapter, der im längeren Arbeitseinsatz auch per Power Delivery Ladestrom durchschleift, idealerweise mit zusätzlichen USB-Anschlüssen für notwendiges Office-Zubehör.

Der Game Pass für drei Monate ist eine nette Zugabe. Da es sich um keinen dedizierten Gaming-Laptop handelt, werden Sie mit entsprechenden Gaming-Ambitionen (und einer passenden Internetleitung) aber wohl eher mit xCloud-Game-Streaming glücklich, als mit den kompatiblen und Hardware-fordernderen PC-Spielen des Abos. Eine vorhandende Xbox oder ein passender Spiele-PC stünden dem Pass aber gut.

Medion Akoya E15412: Gibt es Alternativen?

Wir legen den Fokus auf eine vergleichbare Rechenleistung sowie ein ähnliches Budget. Punkten könnten Konkurrenten mit mehr Anschlüssen oder gar einer dedizierten GPU für Spieleeinsätze nach der Arbeit. Findet sich aktuell etwas?

Alternative 1 für 749 Euro (Update vom 23.09.):

Ebenso 16 GB RAM, eine 512-GB-SSD und dazu ein vergleichbarer, aber etwas modernerer AMD Ryzen 7 5700U finden sich im Lenovo IdeaPad Flex 5. Der ist bei Alternate noch bis maximal Freitag für 729 Euro im Angebot.

Als Ersatz für das IdeaPad Flex 5, das nun wieder zum Normalpreis gelistet wird, sind wir auf dieses IdeaPad Gaming 3 für 749 Euro (im Angebot bis maximal Donnerstag) gestoßen. Vorab: Hier müssen Sie Windows 10/11 kaufen und selbst installieren.

Dafür bietet der Laptop neben einem AMD Ryzen 7 5800H auch ein 120-Hz-Display, das von einer Geforce RTX 3050 betrieben wird. Die 4-GB-Einstiegskarte reicht für aktuelle Spiele in mittleren Einstellungen, unterstützt DLSS für mehr Performance und bietet auch CUDA-Kerne für Hardware-Beschleunigung bspw. beim Videobearbeiten.

15,6 Zoll, 1080p, 16 GB RAM und eine 512 GB SSD sind ebenso an Bord wie Privacy Shutter, Tastaturbeleuchtung, Ziffernblock und WiFi 6. Auch bei diesem Lenovo wartet ein USB-Anschluss mehr.

Alternative 2 für 749 Euro:

Wer bei der Displaygröße Abstriche machen kann, findet bei Huawei das MateBook 14S. Das beginnt ab 749 Euro. Der verbaute Prozessor ist ebenso wie beim Medion-Modell ein i7 (11370H), darf aber mehr verbrauchen und kann somit in der Spitze auch etwas mehr Leistung bringen. Das bringt wiederum mehr Akkuverbrauch mit sich. Dieser ist aber auch dem deutlich besseren Display zuzuschreiben: 2.560 x 1.680 Pixel bei 90 Hz und Touchfunktionen sind schon deutlich moderner.

Statt Windows 11 gibt’s Windows 10 Home, was aber praktisch keinen Unterschied macht, da sie kostenlos upgraden können. Es gibt dazu einen USB-Type-C-Anschluss mehr. Dafür fallen der Ziffernblock, der Privacy Switch und der Kartenleser weg. Die restlichen Eckdaten und Features bezüglich RAM und SSD sind auf einem Niveau. Zu dem genannten Preis ist aktuell (Stand: 23.09., 11:30 Uhr) aber nur die Farbvariante in Space Green verfügbar.

Und wenn Sie ernsthafter spielen wollen?

Wer neben arbeiten auch etwas ambitionierter spielen möchte, könnte in unseren jüngsten Tests von Gaming-Laptops fürs Studium fündig werden. Das Budget müsste aber schon beim günstigsten Gerät ein wenig weiter nach oben geschraubt werden. Für eine dedizierte Grafikkarte von Nvidia oder AMD könnten Sie sonst auch bei der CPU Abstriche machen.

In unserem Vergleichstest 2022 zeigen wir passende Studenten-Laptops für alle Ansprüche.

Notebook-Check

Laptops fürs Studium 2022: Vier Gaming-Notebooks im Test

Vor dem Semesterstart im Herbst 2022 haben wir Notebooks im Vergleichstest, die nicht nur im Studium, sondern auch mit Gaming-Qualitäten überzeugen…

23.9.2022 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Medion Akoya E15302

Aldi-Notebook im Check

Medion Akoya E15302: Lohnt sich der Aldi-Laptop für unter…

Der Medion Akoya E15302 ist ab 1. Oktober bei Aldi Nord. Für 387 Euro gibt es einen Athlon 300U, 8 GB RAM, und 8 Stunden Akkulaufzeit. Lohnt sich der…

Das Lenovo Ideapad 3 bei Aldi Süd im Schnäppchen-Check

Notebook-Angebot ab 22./29. Oktober

Lenovo Ideapad 3 bei Aldi: Lohnt sich der Ryzen 4000 für 569…

Bei Aldi kommt ab 22. Oktober ein neues Notebook-Angebot. Das Lenovo Ideapad 3 mit Ryzen 5 4500U, 8GB RAM und 512 GB SSD gibt es für 569 Euro. Lohnt…

Medion Akoya E15308

Aldi-Laptops und AiO-PC ab 26.11.

Medion Akoya E15308: 249-Euro-Notebook und mehr im…

In Filialen wird Aldi Süd ab 26. November den Medion Akoya E15308 für 249 Euro verkaufen. Online kommen der Laptop Akoya S17403 und der AiO-PC Akoya…

Ab 29.07. findet sich der Medion Akoya E16402 bei Aldi.

Ab 29.07.2021

Medion Akoya E16402: Aldi-Notebook mit Intel 11 im…

Ab dem 29. Juli haben Aldi Nord und Süd mit dem Medion Akoya E16402 ein neues Notebook-Angebot in Filialen. Wie schlägt sich der Preis von 599 Euro im…

Der Medion Akoya E15410 steht bald bei Aldi Nord.

Für Office und PC-Einstieg

Aldi-Laptops: Medion Akoya E15410 und E14308 ab 28. Juli

Aldi hat Ende Juli neue Laptop-Angebote in den Filialen. Wir prüfen Specs und Preise der Modelle Medion Akoya E15410 und E14308. Lohnen sich die…