Elektro-Discounter kommt bei WM-Aktion mit blauem Auge davon

Media Markt Geld-zurück-Aktion: Durchatmen nach WM-Aus

Vor dem Viertelfinale startete Media Markt eine Aktion, bei der jeder Kunde, der einen Flachbildfernseher oder einen Beamer für mindestens 500 Euro kaufte, im Falle des WM-Siegs der DFB-Elf den kompletten Kaufpreis zurückbekommen hätte. Seit Mittwochabend ist der Traum vom Titel ausgeträumt, dafür können die Finanzchefs bei Media Markt nun wieder ruhiger schlafen.

News
Media Markt WM Special
Media Markt WM Special
© Markus Beyer

Vor dem Viertelfinale startete Media Markt eine Aktion, bei der jeder Kunde, der einen Flachbildfernseher oder einen Beamer für mindestens 500 Euro kaufte, im Falle des WM-Siegs der DFB-Elf den kompletten Kaufpreis zurückbekommen hätte ([int:article,130455]magnus.de berichtete[/int]). Seit Mittwochabend ist der Traum vom Titel ausgeträumt, dafür können die Finanzchefs bei Media Markt nun wieder ruhiger schlafen.

Genaue Zahlen durfte die Pressestelle von Media Markt auf Nachfrage von magnus.de zwar keine nennen, was wohl mit der Börsennotierung innerhalb der Metro-Gruppe zusammenhängt. Trotzdem lies das Unternehmen wissen, dass Deutschlandweit einige 10.000 Käufer an den zwei Aktionen teilnahmen. Dabei handelte es sich zunächst um eine Wette, bei der jeder Kunde, der im Vorfeld der WM einen Flachbildfernseher oder einen Beamer kaufte, einen Tipp abgeben konnte, wie weit es Deutschland im Turnier schafft. Wer darauf tippte, dass Jogis Jungs Weltmeister werden, hätte bei einem WM-Sieg sogar den kompletten Kaufpreis zurückbekommen. Vor dem Viertelfinale erneuerte Media Markt dieses Angebot, was angesichts der tollen Leistung unserer Jungs bereits deutlich mutiger erschien. Geht man nun davon aus, dass ein Flachbildfernseher oder Beamer im Durchschnitt für etwa 1.000 Euro kostet und nun doch jeder dritte oder vierte Käufer auf einen WM-Sieg der Deutschen Elf tippte, hätte Media Markt wohl mindestens einen zweistelligen Millionen-Betrag an seine Kunden zurückzahlen müssen.

Laut der Pressestelle von Media Markt ist man über das Ausscheiden der deutschen Mannschaft dennoch sehr traurig. Zum einen müsse man sich jetzt die Häme der spanischen und niederländischen Kollegen über sich ergehen lassen und zum anderen würde sich so eine Werbe-Aktion trotz Worst-Case-Szenario immer rechnen, allein durch das damit erregte Interesse bei der Kundschaft. Übrigens rief der Media Markt in Spanien eine ganz ähnliche Aktion zur WM aus - dort darf also noch in doppelter Hinsicht gezittert werden.

Ein paar Gewinner gab es allerdings auch in Deutschland. Immerhin konnten die Kunden bei der ersten Aktion auch auf das Erreichen von Achtel-, Viertel und Halbfinale wetten, was immerhin noch mit 10, 15 und 20 Prozent Rückerstattung quittiert wird. Diese Glücklichen sollten sich in den nächsten Tagen bei Media Markt bezüglich ihres "Gewinns" melden.

Media Markt WM Special
© Markus Beyer

8.7.2010 von Redaktion pcmagazin und Andy Ilmberger

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Akte X (2016): Trailer

Mulder und Scully kehren zurück

Akte X: TV-Trailer zur X-Files-Neuauflage

Der US-Fernsehsender Fox hat eine neue Vorschau zur Fortsetzung von "Akte X" ausgestrahlt. Hier gibt es den Clip zu sehen.

IFA Andreas Stumptner Roland Seibt Antonia Laier

TechNite Spezial zur Messe

IFA-Rückblick 2016: OLED, 3D-Sound und Virtual Reality

video war auf der Messe in Berlin unterwegs und hat die wichtigsten Trends und Highlights in der großen TechNite-Spezialausgabe zusammengefasst.

Loewe Unboxing Bild 7

UHD-TV

Unboxing: Loewe Bild 7 OLED

Wir haben den ersten Loewe OLED TV schon im Labor! Testchef Roland Seibt entpackt den Bild 7 gemeinsam mit dem Loewe Produktmanager hier im exklusiven…

Metz Novum OLED

OLED

Der erste Metz-OLED im Unboxing

Metz hat auf der IFA seinen ersten OLED-Fernseher vorgestellt. Nurz kurze Zeit später traf ein Vorserien-Modell im video-Labor ein. Hier sehen Sie das…

Game of Thrones Staffel 7 Folge 2 - Sturmtochter

Leaks angekündigt

Hackerangriff auf HBO: "Game of Thrones"-Folgen…

Hacker haben bei HBO 1,5 TB Daten gestohlen. Brisant: Darunter könnten unveröffentlichte Folgen der 7. Staffel von Game of Thrones sein.