Digitale Fotografie - Test & Praxis

Manfrotto 19 0XPROB - Geld zurück

Manfrotto versucht den Stativ-Verkauf des rund 180 Euro teuren 190XPROB Alu-Modells anzukurbeln und zahlt in einer Cashback-Aktion 40 Euro zurück. Das

image.jpg

© Archiv

Manfrotto versucht den Stativ-Verkauf des rund 180 Euro teuren 190XPROB Alu-Modells anzukurbeln und zahlt in einer Cashback-Aktion 40 Euro zurück. Das Top-Modell der  190X-Serie wiegt samt seiner um 90 Grad klappbaren Mittelsäule 1,8 Kilo, hat eine Auszugshöhe von 1,46 Metern und ein Packmaß von 57 cm. Die Verkaufsaktion läuft von bis zum 31. Juli 2010. Bedingung ist, dass das Stativ bei einem Fachhändler zum regulären Preis gekauft wurde. Dann muss man ein Cash-Back-Formular ausfüllen, das es sowohl beim Händler oder auf der Herstellerwebseite gibt. Das Formular sendet man gemeinsam mit der Rechnungskopie an Manfrotto Distribution.

Letzter Einsendetag dafür ist der 15. August. Manfrotto stellt innerhalb von vier Wochen einen Scheck über 40 Euro aus und sendet ihn an den Käufer. Manfrotto gewährt nach einer Online-Registrierung fünf Jahre Garantie ab Kaufdatum.

www.manfrotto.de

Mehr zum Thema

Neues E-Reader-Modell von Amazon
Neuer Amazon E-Book-Reader 2019

Amazon hat den neuen Kindle 2019 mit einer Funktion ausgestattet, die es bislang nur bei teureren E-Book-Readern gab.
Spiderman Marvel MCU
Kooperation mit Marvel Studios auf der Kippe

"Far From Home" war offenbar der letzte Auftritt von Spider-Man im Marvel Cinematic Universe. Grund dafür ist ein Streit zwischen Sony und Disney.
PS4 Pro
Otto-Schnäppchen

Otto hat die PS4 Pro im Angebot: Der Preis ist mal wieder in sehr guten Regionen. Mit Fortnite Edition Controller und FIFA 19 zahlen Sie 359 Euro!
media markt 1979 prospekt
40 Jahre Media Markt

Media Markt feiert sein 40-jähriges Jubiläum aktuell mit dem "1979 Prospekt" im Retro-Look mit zahlreichen Deals. Wir machen den Schnäppchen-Check.
windows 10 restart apps funktion
Insider Preview Build 18965

Microsoft rollt den neuen Windows 10 Insider Preview Build 18965 aus. Das Update verspricht mehr Kontrolle über automatische App-Neustarts.