PC-Komponenten

Mainboards werden deutlich teurer

Mainboards könnten deutlich teurer werden. Unter anderem wollen die Marktführer Asus, MSI und Gigabyte die Preise um bis zu 20 Prozent anheben.

© PC Magazin

PC Magazin

Schuld seien drastisch gestiegen Lohn- und Rohstoffkosten, wie das taiwanesische Branchenmagazin Digitimes berichtet. Der Anstieg soll innerhalb von drei Monaten bei rund 10 Prozent liegen. Unter anderem hätten die Platinen-Zulieferer die Preise deutlich erhöht, weil die Tonne Kupfer innerhalb kurzer Zeit von 6.000 auf 9.000 US-Dollar gestiegen sei. Außerdem steige das Lohnniveau in den chinesischen Fabriken, da es einen Mangel an Arbeitskräften gäbe, berichtet das Magazin.

Der Personalkosten-Faktor mache sich besonders bei aufwändig herzustellenden Modellen bemerkbar, die gar um 15 bis 20 Prozent anziehen könnten. Bereits reagiert hat Intel: Die Produktion des billigen G31-Chipsatz wurde - ebenfalls aufgrund der Umstände - eingestellt, die Mainboard-Hersteller müssen auf den teureren G41 umsteigen.

Mehr zum Thema

VIA Android PC

Ein "Fahrrad für den Geist" nennt VIA den APC. Er läuft unter Android als Betriebssystem - daher das A im Namen.
Messe

Gleich 245 Gaming-Rechner stattet Asus auf der gamescom mit seiner Hardware aus. Computerspieler können die Boards und Grafikkarten zusammen mit den…
CeBIT 2013

MSI lässt Gamer-Herzen höher schlagen. Die Taiwanesen stellen auf der CeBIT ein Mainboard speziell für Gamer-PCs vor.
4K-Lösung

Auf der Cebit 2013 stellte Gigabyte neue Haswell-Mainboards vor. Der Hersteller bewirbt mit "4K" eine neue Lösung für Ultra-HD mit vier HD-Monitoren.
Hardware für Goldgräber

Asrock stellt die PC-Mainboards H61 Pro BTC und H81 Pro BTC vor. Die Platinen sind auf effizientes Bitcoin-Mining spezialisiert.