Videoschnitt-Software

Magix Video deluxe 2014 erschienen

Magix veröffentlicht die neue Version seiner Schnittsoftware Video deluxe 2014. Das Programm soll eine verbesserte Mehrspurleistung sowie schnellere Ladezeiten bieten. Auch aufwändige Fotoshows lassen sich mit der Software erstellen

News
VG Wort Pixel
Magix
Magix
© Magix

Mittels "Intel Wireless Display" lässt sich nun das Vorschaubild auf einen kompatiblen Fernseher kabellos anzeigen. Der neue "High Dynamic Range"-Effekt erlaubt das Einstellen von Kontrastbereichen im Bild, um den bei Fotografen sehr beliebten Bild-Effekt auch im Video verwirklichen zu können. Video deluxe 2014 setzt nun auf den Proxy-Schnitt (nur Plus und Premium-Version), was vor allem in Bezug auf das Bearbeiten von 4K-Material Vorteile bringen soll. Damit holt Magix aber gleichzeitig ältere Schnittsysteme für Full-HD-Video ins Boot.

Magix erweitert die Werkzeugleiste über der Timeline und macht damit den Direktzugriff auf bestimmte Mausmodi möglich. Effekte und Blenden sollen mittels GPU-Unterstützung nun schneller berechnet werden. Den Umfang an Intro/Outro-Vorlagen und Dekoelementen haben die Entwickler ebenfalls erweitert. Zudem packt man der Plus- und Premium-Version die Schnitt-App Movie Edit Touch für Windows 8 standardmäßig bei.

Die Premium-Fassung von Video deluxe 2014 kommt mit proDAD Heroglyph V4 Pro für das Erstellen aufwändiger Titel-Animationen und hat zusätzlich das Farbkorrktur-Werkzeug Color Fast von NewBlue an Bord. Dieses ermöglicht nicht nur die Farbkorrektur des gesamten Bildes, sondern kann diese nur auf Teile anwenden.

Ratgeber: Tipps zum Filmen mit DSLRs

Preis und Verfügbarkeit

Video deluxe 2104 von Magix ist online ab sofort erhältlich. In den Handel kommt es am 15. September in vier schiedenen Versionen. Die Classic-Variante kostet 70 Euro, die Plus-Version 100 Euro. Die Premium-Ausführung gibt es für 130 Euro. Mit USB-Schnitttastatur kostet das Paket 150 Euro.

Magix
© Magix

26.8.2013 von Philipp Mohaupt

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Magix Video deluxe 2013 Plus

Testbericht

Magix Video deluxe 2013 Plus im Test

Das PC-Schnittprogramm Magix Video deluxe 2013 Plus ist für Einsteiger- wie engagierte Cutter gleichermaßen gut geeignet.

Corel VideoStudio Pro X6 Packshot

Videoschnittprogramm

Corel VideoStudio Pro X6 erschienen

In der neuen Version von VideoStudio Pro X6 setzt Corel auf die Steuerung von DSLR-Kameras aus der Software heraus und verspricht damit perfekte…

Cyberlink PowerDVD 13

Cyberlink

PowerDVD 13 beherrscht Diashows mit RAW-Bildern

Cyberlink baut PowerDVD weiter aus und unterstützt in Version 13 nun Diashows im RAW-Format. Auch die Videowiedergabe wurde verbessert.

Pinnacle Studio iPad App

Videoschnitt

Pinnacle Studio 4 für iPad: Film-App mit besserem Export

Die verbesserte vierte Version von Pinnacle Studio kommt mit neuen Import- und Export-Funktionen.

Pinnacle Studio 17

Schnittprogramme

Pinnacle Studio 17: Schnellerer Einsteigerschnitt

Corel verspricht bei der neuen Version des Einsteigerschnittprogramms Pinnacle Studio 17 schnellere Videobearbeitung, schnellere Berechnung sowie…