Digitale Fotografie - Test & Praxis
Bildbearbeitung

Magix Foto Manager 10 Deluxe - automatische Fotoauswahl

Magix verspricht beim neuen Foto Manager 10 per "repräsentativer Auswahl" eine automatisch Wahl der besten Fotos. Die Software durchforstet dazu die Fotosammlung und analysiert über einen Algorithmus wie attraktiv ein Bild ist.

© magix

Dabei soll der Algorithmus ästhetische Merkmale berücksichtigen. Damit die Auswahl auch dem eigenen Geschmack entspricht, kann der Fotograf Sortiereigenschaften manuell festlegen. Somit soll man auch Schwerpunkte auf Tage oder Ereignisse setzen können, so dass die Merkmale besser passen und sofort eine Diashow gestartet werden kann. Dafür beherrscht das Programm das abspielen von Musik.  Die Fotosoftware übernimmt neben der Verwaltung, Wiedergabe und Archivierung auch die Bildbearbeitung. So korrigiert sie automatisch die Schärfe, Helligkeit oder Sättigung der Bilder, wobei die Originale auf Wunsch unangetastet bleiben. Es gibt auch hier eine manuelle Nachkorrektur. Automatisch beherrscht die Software auch das Erstellen von Panoramabildern.

 Das Programm kann Bilder und Diashows auf Facebook, FlickR, YouTube oder zum hauseigenen Magix Online Album hochladen. Im Paket des 50 Euro teuren Magix Foto Manager Deluxe 10 ist auch eine Sicherungssoftware enthalten.  www.magix.net

© Magix

Mehr zum Thema

Zubehör

Profi-Ausrüster X-Rite will verstärkt das Einsteigersegment bedienen und präsentiert mit dem ColorMunki Smile einen günstigen Messkopf für die…
Software

Cyberlink hat seine Fotobearbeitungssoftware PhotoDirector 4 Ultra deutlich aufgewertet. Erstmals gibt es das Programm nicht nur für Windows, sondern…
Software

Mit Photoshop setzt Adobe den Standard der Bildbearbeitung - mit dem abgespeckten Photoshop Elements will man vor allem Einsteiger bedienen. Nun ist…
CS2 kostenlos - Update

Bei Adobe können Sie die Creative Suite 2 (CS2) mit Programmen wie etwa Photoshop Elements, Premiere Pro, Acrobat Pro und mehr als kostenlosen…
Multimedia

Die Entwickler des VLC Media Player und des Bildbetrachters Xnview haben mit aktuellen Updates ihrer Programme Sicherheitslücken beseitigt.