Digitale Fotografie - Test & Praxis

Magix Digital Foto Maker 8

Ganz auf die Bedürfnisse von Digitalfotografen die keine Computerprofis sind, soll die neue Version von Magix Digital Foto Maker zugeschnitten sein. Vor allem

© Archiv

Magix Digital Foto Maker 8 Vorderseite

Ganz auf die Bedürfnisse von Digitalfotografen die keine Computerprofis sind, soll die neue Version von Magix Digital Foto Maker zugeschnitten sein. Vor allem an der Geschwindigkeit haben die Berliner gearbeitet, so dass nun die Bildoptimierung deutlich schneller klappen soll. Trotz des Anspruchs einfach zu sein, unterstützt die Software den Import von RAW-Daten und übernimmt die EXIF-Informationen aus den Bildern. Vereinfacht hat Magix zudem die Erstellung von digitalen Diashows. Außerdem wurde die Stapelverarbeitung von mehreren Bildern und ein Automatismus für das Zusammenfügen von Panoramaaufnahmen integriert. Zum Paket gehört nun das Bildbearbeitungsprogramm Xtreme Foto Designer. Der Magix Digital Foto Maker 8 kostet knapp 40 Euro. Registrierte Anwender der Vorversion dürfen sich die neue Version kostenfrei aus dem Web laden. www.magix.de

Mehr zum Thema

Büro-Software

Jahreslizenzen für Office bzw. jetzt Microsoft 365 sind regelmäßig im Angebot. Wir zeigen aktuelle Preise und verraten, wann sich ein Office-Kauf…
Neuer Xiaomi-Laptop

Xiaomi hat Ende Mai sein neues Mi Notebook Pro X 15 vorgestellt. Der Release war am 9. Juli in China. Mittlerweile ist ein Import ab rund 1381 Euro…
Was ist neu am Patch Day?

Die aktuellen Windows-10-Versionen 20H1, 20H2 und 2004 erhalten mit dem Download KB5004237 das kumulative Update für den Juli-Patchday. Das ist neu.
Switch-Konkurrent

Valve stellt einen Gaming-Handheld vor. Das Steam Deck setzt auf AMD-Hardware und bringt Zugriff auf die eigene Steam-Bibliothek. Alle Infos!
Ab 29.07.2021

Ab dem 29. Juli haben Aldi Nord und Süd mit dem Medion Akoya E16402 ein neues Notebook-Angebot in Filialen. Wie schlägt sich der Preis von 599 Euro im…