Verkehrte Welt?

MacBook Pro ist laut israelischer IT-Firma das beste Notebook für Windows

Es klingt wie ein schlechter Scherz, ist aber scheinbar Realität: Das MacBook Pro mit 13 Zoll soll das beste Notebook auf dem Markt für den Betrieb mit Windows sein. Die Herleitung dieser Aussage des israelischen IT-Spezialisten Soluto, die immerhin auf Daten zahlloser Abstürze und Fehlerberichte basiert, ist jedoch leicht fragwürdig.

© Apple

MacBook Pro: bester Windows-Laptop? Das behauptet zumindest die IT-Firma Soluto.

Die IT-Firma Soluto behauptet, dass das MacBook Pro mit 13 Zoll das zuverlässigste Notebook sei, wenn es um die Nutzung mit Windows geht. Die israelische Firma hat nach eigenen Aussagen unzählige Daten von Abstürzen und Fehlerberichten gesammelt, um daraus eine Liste der für Unternehmen besten, mit Windows zu betreibenden Laptops erstellt. Auf Platz 2 kommt das Acer E1-571 und Platz 3 geht an das Dell XPS 13. Diese Bestenliste bilde die Realität ab, geht aber von Voraussetzungen aus, die unserer Meinung nach hinterfragt werden müssen.

Denn: Die Firma Soluto​ bemängelt bei den Geräten in der Liste hinter dem MacBook Pro vor allem die hohe Menge an sogenannter Crapware. Das ist Software, die Hersteller vorinstallieren, und die Nutzer meist nicht in Gänze benötigen. Meistens handelt es sich dabei um Versionen mit Testlizenzen, die nach einer bestimmten Zeit ablaufen. Wer die Software anschließend nicht kaufen will, führt sinnvollerweise eine Deinstallation aus. Doch diese hinterlässt Überreste, die das System "zumüllen" und auf Dauer in der Zuverlässigkeit beeinträchtigen können. Dies ist bei Windows-Installationen auf einem MacBook oder MacBook Pro nicht der Fall.

Läuft das Microsoft-Betriebssystem auf einem Apple-Notebook, hat der User zuvor eine saubere Installation vornehmen müssen. Der Nutzer installiert dabei nur das Nötigste, das er braucht. Es ist also nicht verwunderlich, dass das MacBook Pro so an der Spitze in der Liste von Soluto landet. Schließlich klammert die Firma die Tatsache aus, dass Nutzer auch selbst auf klassischen Windows-Notebooks ein sauberes Betriebssystem installieren könnten. Dies sei laut Soluto jedoch nicht realitätsnah. Nun müssen klassische Notebooks von Dell, HP & Co. mit einem sauberen Windows nicht zwangsläufig stabiler laufen als das MacBook Pro (mit Windows). Wir glauben aber, dass die Werte durchaus anders - und das zugunsten der typischen Verdächtigen - ausfallen könnten. Schließlich ist der Abstand des Acer-Geräts auf den Spitzenreiter nicht besonders deutlich.

Immerhin räumt die Firma Soluto ein, dass MacBook Pro-Nutzer kostenpflichtig eine separate Lizenz für Windows erwerben müssen. Schließlich gibt es kein festes Bundle-Angebot von Apple, das Mac-Rechner mit vorinstalliertem Windows beinhaltet. Angesicht der hohen Preise für MacBooks und den zusätzlichen Kosten für die Windows-Lizenzen, sollten Unternehmen also überlegen, welche Ausgaben für wie viel Komfort und Zuverlässigkeit sowie für ihre Buchhaltung sinnvoll und tragbar sind.

Das MacBook Pro mit 13 Zoll kostet immerhin je nach Ausstattung ab 1.200 Euro (direkt bei Apple). Windows 8 Pro in der Vollversion mit 64 Bit schlägt bei Amazon aktuell nochmal mit rund 125 Euro und mit 32 Bit nochmal mit rund 122 Euro zu Buche. Das zweitplatzierte Acer Aspire E1 gibt es schon für ab 419 Euro mit Windows 8 als Recovery-Version (mit Crapware). Für eine optimale Installation könnte man nun nochmal Windows 8 in der Vollversion kaufen, oder unsere Tipps für ein sauberes und schnelles Windows nutzen.

Mehr zum Thema

Parallel installieren

Windows 7 und Windows 8 parallel installieren? Unser Ratgeber zu Dual-Boot zeigt, wie Sie beide Microsoft-Betriebssysteme auf einer Festplatte…
WLAN-Probleme

Nicht nur das MacBook Air, sondern auch gleich Mac OS X hat Probleme mit 802.11ac-WLAN. Zudem zeigt sich, dass Apple-Geräte unter Windows 8 flotter…
Windows 8.1 auf Apple

Windows 8.1 auf Apple-Geräten wie MacBook Air, iMac und Mac Pro? Das geht. Wie, das zeigen wir Ihnen in diesem Ratgeber.
Startmenü, Desktop-Apps & Co.

Windows 8.1 mit Windows 7 Oberfläche nutzen: Wir zeigen, wie es geht! Wir haben Tipps und Downloads fürs Startmenü, den Sperrbildschirm, Desktop-Apps…
Kein Windows 7?

Der Support zu Apple Bootcamp offenbar, dass auf dem Mac Pro 2013 nur Windows 8 unterstützt wird. Unklar ist, ob künftige Macs ebenfalls Windows 7…