Neue Gerüchte

MacBook Pro und Air 2020 bekommen bessere Tastaturen

Das MacBook Pro 16 von November 2019 setzt schon auf die aktuelle Tastaturmechanik von Apple. In Q2/2020 sollen MacBook Pro 14 und MacBook Air folgen.

© Apple

Das MacBook Pro 16 bekommt dieses Jahr Verstärkung. Das 14"-Gerät und das Air sollen auf das gleiche Magic Keyboard setzen.

Der Analyst Ming-Chi Kuo lässt Neues zu den MacBooks 2020 verlauten, deren Release ab Q2 erwartet wird. Sowohl MacBook Pro (14") als auch MacBook Air sollen neue Tastaturen erhalten. Konkret geht es um den Tasten-Mechanismus (Switches), womit der Nutzer ebenjene seines MacBooks physisch bewegen kann. Es wird eine Quasi-Rückkehr vom "Butterfly"- zum verbesserten "Scissor"-Design geben.

Was bedeutet das? 2016 führte Apple sogenannte Butterfly-Switches ein. Butterfly bedeutet übersetzt: Schmetterling; Scissor ist Englisch für: Schere. Anstatt eines klassischen, ineinander greifenden "Scheren"-Mechanismus' setzte Apple vor wenigen Jahren auf ein Schmetterlings-Design. Das heißt, dass eine Taste nicht mehr von einer federnden, X-förmigen Konstruktion gehalten wird.

Stattdessen können Sie sich das Konstrukt wie ein flaches V vorstellen. Die Taste an sich wird dabei mittig fixiert. Anstatt dass sich die kleinen Träger gegenseitig verstärken, wird eine Taste links und rechts von separaten Bauteilen gehalten.

Lesetipp: MacBook Pro, iMac Pro und iPads ab 2020

Was nach einer Innovation klang, erntete jedoch harsche Kritik. Apple Insider fand im April 2018 heraus, dass solche Butterfly-Tasten doppelt so schnell Defekte erleiden als klassische Lösungen. Nun wird Apple wohl zu einem Scheren-Design zurückkehren, jedoch in verbesserter Form. Das sagt zumindest der Analyst.

Das MacBook Pro 16" soll dies unter dem Marketingnamen "Magic Keyboard" schon erhalten haben. Neu ist, dass Kuo explizit MacBook Pro (vermutlich das 14,1-Zoll-Gerät) und das MacBook Air nennt. Diese setzen weiterhin auf Butterfly-Switches. "Bekannt" war, dass zwei MacBooks kommen sollen.

Der Analyst sagt laut macrumors.com weiter, dass Apple verschiedene Kostenoptimierungen vornahm - frei übersetzt also: billigere Bauteile verwendet. Das soll der Nutzer aber nicht merken.

Mehr lesen

Apple-Computer

Unsere Kaufberatung für den Apple iMac bietet Ihnen Entscheidungshilfen für 21,5- oder 27 Zoll-Modelle, Konfigurationstipps, Angebote und mehr.

Mehr zum Thema

Doch Verschiebungen durch Covid-19

Ab 2020 sollten MacBook Pro, MacBook Air und mehr mit Mini-LED-Displays erscheinen. Die neuen Releases setzen aber auf LCD-Technik. Wann kommen die…
Apple-Ultrabook

Apple hat das MacBook Air 2020 vorgestellt. Für ab 1.199 Euro gibt es neue Intel-CPUs, mehr Speicher, das Magic Keyboard des MacBook Pro und mehr.
Preissenkung bei Amazon

Wer das große MacBook Pro kaufen möchte, sollte vorher einen Preisvergleich anstellen. Hier gibt's das 16-Zoll-Notebook von Apple zum günstigen…
Kaufberatung

Mit MacBook Air und MacBook Pro bietet Apple zwei sehr ähnliche Notebooks. Wir zeigen die Unterschiede und sagen, welches Gerät sich für wen besser…
Abkehr von Intel-Prozessoren

Apple hat die ersten Macs vorgestellt, die mit dem neuen M1-Chip laufen. MacBook und Mac Mini sollen damit effizienter und leistungsstärker werden.