Apple-Ultrabook

MacBook Air 2020 vorgestellt: Mehr Speicher, Magic Keyboard und mehr

Apple hat das MacBook Air 2020 vorgestellt. Für ab 1.199 Euro gibt es neue Intel-CPUs, mehr Speicher, das Magic Keyboard des MacBook Pro und mehr.

© Apple

Apple hat das MacBook Air 2020 vorgestellt. Es lässt sich ab sofort vorbestellen

Das neue MacBook Air ist offiziell. Apple hat das 13-Zoll-Modell für 2020 per Pressemitteilung angekündigt und verspricht unter anderem doppelt so viel Leistung und Speicher. Für einen Preis ab 1.199 Euro kommen zum Release-Termin „ab nächster Woche“ neue Intel-Chips der 10. Generation, doppelt so viel Speicherplatz im Vergleich zur Vorgängergeneration und das Magic Keyboard des neuen MacBook Pro (16 Zoll, siehe Lesetipp). Der Apple Store Deutschland liefert allerdings erst ab dem 6. April.

Das MacBook Air 2020 kommt in der kleinsten Ausführung mit 8 GB RAM, 256 GB SSD-Speicherkapazität und einem Intel Core i3 mit einem Takt von 1,1 bzw. 3,2 GHz (Basis bzw. Boost). Für 50 bzw. 130 Euro mehr gibt es einen i5 oder einen i7. Für 250 Euro stockt Apple den RAM auf 16 GB auf. Mehr SSD-Speicher kostet 250 (für 512 GB), 500 (für 1 TB) oder 1.000 Euro (für 2 TB). Für die High-End-Variante verdoppelt sich der Einstiegspreis also auf 2.579 Euro.

  • Hinweis: Apple hat auch das iPad Pro 2020 vorgestellt. Mehr lesen Sie auf connect.de.

Enthalten sind jeweils das angesprochene Magic Keyboard mit Force Touch Trackpad inkl. Touch-ID-Funktion (drucksensitive Funktionen). An Anschlüssen stellt das MacBook Air 2020 zwei Mal Thunderbolt 3 und ein Mal 3,5-mm-Audioklinke bereit, per Adapter erhalten Sie USB Type C / 3.1 Gen 2 und Displayport.

Das 13-Zoll-Retina-Display (natürlich IPS statt TN) bietet eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln bei 227 ppi und damit ein Seitenverhältnis von 16:10. Von Mini-LEDs ist aber bei Apple keine Rede (siehe bisherige Gerüchte unten). Der Akku soll 11 Stunden beim drahtlosen Surfen und 12 Stunden bei Wiedergabe von „Apple TV App“-Filmen durchhalten. Es lassen sich externe Displays mit bis zu 6.016 x 3.384 Pixeln bei der Auflösung mit 60 Hz anbinden.

Lesetipp: MacBook Air bekommt bessere Tastatur

Die Facetime-Kamera (720p) besitzt drei Mikrofone für eine saubere Sprachaufnahme. Drahtlos kommuniziert das MacBook Air 2020 mit WLAN-ac und Bluetooth 5.0. Die Stereolautsprecher bzw. die Soundhardware unterstützen Dolby-Atmos-Signale. Installiert ist das aktuelle Mac OS Catalina. Es stehen die Farben Gold, Space Grau und Silber bereit. Mehr erfahren Sie auf der Produktseite von Apple.

Außerdem ist auch der Mac Mini aktualisiert worden. Apple fasst kurz zusammen: "Die Standardkonfiguration des Mac mini [verfügt] jetzt über die doppelte Speicherkapazität. Die Konfiguration für 929 Euro inkl MwSt. ist jetzt standardmäßig mit 256 GB ausgestattet, während das Modell für 1.279 Euro inkl. MwSt. jetzt 512 GB Speicherplatz bietet. Jeder Mac mini ist aus 100 Prozent recyceltem Aluminium hergestellt."

Mehr lesen

Keine Verschiebungen durch Covid-19

Apple soll ab 2020 sechs neue Geräte mit Mini-LED-Displays vorstellen. Konkret kommen zwei MacBook Pro (eines mit 14,1 Zoll), ein iMac Pro und drei…

Mehr zum Thema

Apple-Notebook bei Media Markt

Wer sich zum Arbeiten ein neues MacBook Pro kaufen möchte, erhält bei Media Markt passende Software kostenlos dazu: Office 365 Home gibt's im Paket.
Apple Computer

Ab sofort lässt sich der Mac Pro 2019 kaufen bzw. vorbestellen: zu Preisen von 6.499 bis über 60.000 Euro. Der Release erfolgt innerhalb von zwei…
Keine Verschiebungen durch Covid-19

Apple soll ab 2020 sechs neue Geräte mit Mini-LED-Displays vorstellen. Konkret kommen zwei MacBook Pro (eines mit 14,1 Zoll), ein iMac Pro und drei…
Neue Gerüchte

Das MacBook Pro 16 von November 2019 setzt schon auf die aktuelle Tastaturmechanik von Apple. In Q2/2020 sollen MacBook Pro 14 und MacBook Air folgen.
Gerücht

Nach dem MacBook Pro 16 von November 2019 soll im Mai 2020 das MacBook Pro 14 kommen. Das sagt ein Leaker, der Wartende nicht bis zur WWDC vertrösten…