Digitale Fotografie - Test & Praxis
Spiegellose Systemkamera

Lumix GM1: Panasonic schrumpft Micro-Four-Thirds

Mit der neuen Micro-Four-Thirds-Systemkamera Lumix GM1 bringt Panasonic wesentliche Sensor-, Belichtungs- und AF-Technik der großen Lumix GX7 im Gehäuseformat einer Kompaktkamera.

© Panasonic

Panasonic Lunix GM1 - spiegellose Systemkamera Preis Daten Release

Mit der neuen Lumix GM1 nutzt Panasonic das Kompakt-Potenzial von Micro-Four-Thirds gegenüber der APS-C-Konkurrenz erstmals bei einer Kamera konsequent aus. Das Gehäuse der neuen Panasonic Lumix GM1 wirkt mit seinen Abmessungen von 99 x 55 x 30 mm und 204 g Gewicht wie das einer normalen Kompaktkamera.

Dabei handelt es sich aber um eine Micro-Four-Thirds-Systemkamera mit dem neuen, aus der "großen" Lumix GX7 stammenden 16-Megapixel-MOS-Sensor und dem gleichen schnellen Kontrast-AF-System mit seinen zahlreichen Funktionen. So ist bei der Panasonic Lumix GM1 mit vergleichbar guten Testergebnissen wie bei der GX7 (siehe auch Test ColorFoto 11/2013, 52,5 Punkte, "Kauftipp") zu rechnen. Der Sensor in der Panasonic Lumix GM1 ist aber fest eingebaut, so dass die Sensor-Shift-Bildstabilisierung aus der Lumix GX7 nicht zur Verfügung steht.

Weder ein elektronischer Sucher noch ein Anschluss dafür haben Platz im kleinen Lumix-GM1-Body gefunden, wohl aber ein Pop-up-Aufhellblitz und drei Einstellräder auf der Kamera für den direkten Funktionszugriff. Ansonsten erfolgt die Bedienung der Panasonic Lumix GM1 bis hin zu Touch-AF- und Auslösung überwiegend über den fest eingebauten, 3 Zoll großen Touchscreen-LCD-Monitor mit 345.333 RGB-Pixeln, der die Rückseite der Mini-Kamera beherrscht.

Wie schon der GX7 attestiert Panasonic auch der Lumix GM1 eine im Vergleich zur Lumix GX1 gesteigerte Farbsättigung und Empfindlichkeit, besseres Signal/Rauschverhältnis und mehr Detailauflösung. Die "Intelligent D-Range-Control" soll für einen großen, kontinuierlich abgestuften Dynamikbereich sorgen.

Der AF-Signalaustausch zwischen Objektiv und Kamera erfolgt wie bei der GX7 mit 240 B/s. In der Panasonic Lumix GM1 reicht das dem Venus-Engine-Bildprozessor für Bildserien mit 4 B/s bei kontinuierlichem AF und für 5 B/s mit AF-S-Vorfokussierung, jeweils bei voller Auflösung. Mit reduzierter 4-Megapixel-Auflösung und elektronischem Verschluss soll die GM1 sogar auf 40 B/s kommen. Dank Low-Light-AF-Funktion ist in der Panasonic Lumix GM1 automatisches Fokussieren bei Dunkelheit bis zu -4 EV möglich. Die farblich variable Focus-Peaking-Funktion erleichtert die genaue Scharfstellung bei AF-MF und MF.

Die Belichtungsmessung der Panasonic Lumix GM1 bietet mit 1.728 Feld-, mittenbetonter und Spot-Messung die gleichen Optionen wie die große GX7. Die Belichtungszeit von 1/16.000 s mit elektronischem Verschluss ist sogar noch eine Stufe kürzer. Da Panasonic zugunsten einer kompakteren Bauweise den GM1-Schlitzverschluss um 80 Prozent verkleinert und dabei den zweiten Lamellenvorhang eingespart hat, beträgt dessen kürzeste Belichtungszeit 1/500 s und X-Synchronzeit 1/50 s.

Bei Full-HD-Video verzichtet die Panasonic Lumix GM1 auf die 50p und bleibt bei 1920 x 1080/50i. Den Kino-Look mit 24p und 24 Mb/s bietet sie bei Video aber ebenso wie die P/A/S/M-Modi sowie kontinuierlichen und Tracking-AF.

Bei der kabellosen Kommunikation muss die Panasonic Lumix GM1 auf die NFC-Funktion verzichten, bei WLAN ist aber im Zusammenspiel mit iOS- und Android-Smartphones oder -Tablets mit installierter App das volle Programm vom Bildübertragung, Monitorbetrachtung und Fernbedienung geboten.

Übersicht: Alle Panasonic-Lumix-Systemkameras im Test

Preis und Verfügbarkeit

Die Panasonic Lumix GM1 soll im November 2013 in schwarz, silber oder orange im Standard-Kit mit dem neuen, bildstabiliserendem 3,5-5,6/12-32-mm-"Pancake" Standard-Zoom für 700 Euro auf den Markt kommen. Im Kit mit dem Zoom und dem 1,7/20 mm kostet die Kamera 1000 Euro. Ein im Kit oder auch optional erhältlicher Handgriff für verbessert noch den Kamera-Halt.

Technische Daten

Download: Tabelle

Offizielles Produktvideo

© Panasonic

© Panasonic

Bildergalerie

Galerie
Bilder

Die Panasonic Lumix GM1 kommt in den Farben Schwarz, Silber und Orange auf den Markt.

LUMIX GM | Introducing DMC-GM1

Quelle: PanasonicLumixVideo
0:25 min

Mehr zum Thema

Einsteiger-Systemkamera

Panasonic frischt mit der neuen Lumix GF6 sein kleinstes MFT-Modell auf. Die spiegellose Systemkamera kommt mit 16-MP-Sensor und WLAN. Update:…
Ausprobiert

Die neue Lumix DMC-GF6 ist Panasonics kompakteste spiegellose Micro-Four-Thirds-Systemkamera. Der erste Eindruck im Praxistest verspricht Gutes.
DSLRs und Spiegellose

Panasonic Lumix G: Alle unsere Tests zu den spiegellosen Systemkameras von Panasonic finden Sie in dieser Testübersicht
Spiegellose Systemkamera

Mit der Lumix G6 bringt Panasonic eine Nachfolgerin für die Lumix G5. Die spiegellose MFT-Systemkamera kommt mit elektronischem OLED-Sucher, WLAN und…
Spiegellose Systemkamera

Die Panasonic Lumix G6 kostet 650 Euro und gehört damit zur Mittelklasse der Panasonic-G-Baureihe. Wir haben die spiegellose Systemkamera getestet.