Lowepro SlingShot AW - Next Generation

Ganz auf die Anwender hat Lowepro bei der Überarbeitung seiner SlingShot-Taschenserie gehört. Die weiterentwickelte Version hat zusätzlichen Stauraum, einen

News
image.jpg
© Archiv

Ganz auf die Anwender hat Lowepro bei der Überarbeitung seiner SlingShot-Taschenserie gehört. Die weiterentwickelte Version hat zusätzlichen Stauraum, einen optimierten Zugriff und soll mehr Ordnung in den Innenraum bringen. Außerdem bietet die neue SlingShot-Tasche die Möglichkeit ein Stativ mitzunehmen. Dazu haben die Taschen nun seitlich das integrierte Hideaway Tripod Mount. Besonders das obere Fach der neuen SlingShot-AW-Modelle bietet nun mehr Platz für persönliches Gepäck. Um darin schwerere Gegenstände besser sichern zu können, wurde eine elastische Netztasche eingenäht. In der Klappe des Fachs befindet sich eine Stecktasche mit Reißverschluss die UV-Filter, Handy oder Schlüssel aufnehmen soll.

Geblieben ist der Sling-Gurt, der quer über die Schulter getragen wird. So kann die Schultertasche mit einer Bewegung vom Rücken nach vorne gezogen werden und bietet unmittelbar Zugriff auf die Ausrüstung.

Lowepro preist die Taschen mit leichtlaufenden Reißverschlüssen, vollständiger Polsterung und drei Schlaufen an. Letztere sollen dafür sorgen, dass man zusätzliche Taschen anbringen kann. Es gibt zwei Taschen für Speicherkarten, die an der Klappeninnenseite des Kamerafachs integriert sind.

Die Slingshot 102 AW ist für DSLR ohne Batteriegriff bis zur Größe der Nikon D90 oder Canon 5D gedacht und soll 80 Euro kosten. Sie bietet Platz für ein angesetztes Standard-Objektiv; 1-2 Objektive oder Blitzgeräte und Zubehör. Darüber rangiert die 100 Euro teure Slingshot 202 die Equipment der Liga um Nikon D700 oder Canon 5D mit Standard-Objektiv sowie 3-4 Objektive oder Blitzgeräte und Zubehör bietet.

Die Slingshot 302 aw soll 120 Euro kosten und nimmt dann auch Kameras mit angesetztem Telezoom sowie 4-6 Objektive, Blitzgeräte und Zubehör auf. Alle drei Modelle der neuen SlingShot-AW-Serie sind ab Mai 2010 erhältlich.

www.lowepro.de

image.jpg
© Archiv

30.4.2010 von Redaktion pcmagazin

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

So sieht die Radeon RX 6700 XT im Referenzdesign aus.

RDNA-2-Refresh

Radeon RX 6950 XT & Co.: Wo kann man die neuen…

Am 10. Mai ist Release der neuen AMD-GPUs Radeon RX 6950 XT, 6750 XT und 6650 XT. Hier können Sie die neuen Grafikkarten voraussichtlich kaufen.

shutterstock_1547174264

Zahlen verbessern

Netflix: Günstigeres Abo mit Werbung und Einschränkungen…

Netflix muss seine Zahlen verbessern und plant, doch ein günstigeres Abo mit Werbung anzubieten. Dazu wird kostenloses Account-Sharing schärfer…

Musikstreaming-Dienste im Vergleich

Geschäftsberichte und Statistiken

Disney+, Netflix und mehr: Aktuelle Abonnentenzahlen der…

Wie viele Abonnenten haben Disney+, Netflix & Co.? Aktuelle Berichte zeigen, dass Disney+ stark zulegen konnte, während Netflix und andere zuvor…

Kryptowährungen

Bundesfinanzministerium über Bitcoin, Ethereum und…

Staking-Steuern in Deutschland: BMF sorgt für klarere Regeln…

Das Bundesfinanzministerium (BMF) schafft bei Steuern auf Krypto-Gewinne insbesondere bei Vorgängen wie Staking und Lending einheitlichere Regelungen.

Das Onkyo-Logo

Insolvenz des Audio-Unternehmens

Wie existiert Onkyo weiter?

Laut Berichten soll Onkyo Konkurs angemeldet haben. Die Unternehmen, zu denen die Marke gehört, reagieren nun auf die Vorwürfe.