Digitale Fotografie - Test & Praxis

Liquid Image - Tauchermaske mit Kamera

Liquid Image bietet Tauchermasken mit integrierter Digitalkamera an. Sie wurden jüngst auf der CES mit einem Innovationspreis ausgezeichnet. Spitzenmodell ist

image.jpg

© Archiv

Liquid Image bietet Tauchermasken mit integrierter Digitalkamera an. Sie wurden jüngst auf der CES mit einem Innovationspreis ausgezeichnet. Spitzenmodell ist die 5-Megapixel-Maske Modell 302 mit 2560 x 1920 Pixel Auflösung, 0,5 m kürzester Aufnahmeentfernung, 16 MB integriertem Speicher und microSD-Kartenerweiterung. Zum Anvisieren des Motivs ist ein kleines Fadenkreuz in das Glas der Maske graviert. Im Video-Modus nimmt sie VGA-Videos mit maximal 25 B/s auf. Die Tauchtiefe beträgt 5 m. Nähere technische Angaben macht der Hersteller nicht. Ein Zubehörschuh oben auf der Maske erlaubt das Anbringen einer Leuchte. Wie von der CES verlautete, ist auch eine Maske für HD-Video 720 x 480 mit bis zu 30 B/s geplant. Der Vertrieb für Deutschland, Österreich, Schweiz, Dänemark, Benelux und Türkei liegt bei www.jokerag.com www.liquidimageco.com

Mehr zum Thema

Chuwi Hi10 Plus im Test
Mit Windows 10 und Android

Das Chuwi Hi10 Plus gibt es wieder mit passender Tastatur im Angebot. Der Preis leigt bei 161,81 Euro. Wir verraten alle wichtigen Infos zum…
Europa,IT-Netzwerk,Sicherheit
Umstrittene Netzpolitik der EU

Das europäische Urheberrecht soll reformiert werden. Nun haben EU-Abgeordnete eine Richtungsentscheidung zum Thema getroffen.
Fortnite Battle Royale Systemanforderungen
Battle-Royale-Shooter

Der Release von Fortnite als Android-App ist für den Sommer geplant. Angebliche APK-Downloads, die aktuell unter Youtube-Videos kursieren, sind ein…
Genervt chatten
Vorschaltwerbung und Unterbrechung

Facebook will Werbeclips in den Messenger integrieren, die das Chatten und Scrollen mitsamt Bild und Ton unterbrechen. Das könnte nervig werden!
Online-Community
Subscription Groups

Eine Facebook-Gruppe zu leiten und mit Inhalten zu füllen, kostet viel Arbeit. In "Subscription Groups" sollen Admins bald Inhalte gegen Geld anbieten…