Sicherheit

Nach LinkedIn Hack: Personalisierte Trojaner-Mails mit falschen Rechnungen

Derzeit werden gefälschte Rechnungen verschickt, die gefährliche Dateien im Anhang haben. Die Cyberkriminelle nutzen echte Daten aus dem LinkedIn-Hack.

News
Screenshot Twitter
Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor E-Mails, die Schadsoftware enthalten.
© Screenshot Twitter

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnte über Twitter vor E-Mails, die Schadsoftware enthalten. Diese seien mit persönlicher Anrede und einer richtigen Positionsbezeichnung im Unternehmen versehen, wodurch sie sehr authentisch wirken. Diese Daten stammen vermutlich von dem Hackangriff auf LinkedIn von vor 4 Jahren.

Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass das Business-Netzwerk 2012 in größerem Rahmen als gedacht gehackt wurde. Vier Jahre nach diesem Vorfall nutzen Cyberkriminelle die über 117 Millionen erbeuteten LinkedIn-Daten. Es werden Mails verschickt, in denen auf eine angehängte Rechnung verwiesen wird. Diese Word-Dateien sind Trojaner und verseuchen den PC.

Lesetipp: So erkennen Sie Phishing-Mails

Menschen, die eine verdächtige Mail erhalten, sollten die Anhänge erst dann öffnen, wenn sie persönlich beim Absender nachgefragt haben, ob die Rechnung echt ist.

Lesetipp: So erstellen Sie ein sicheres Passwort!

Auch über die Fernsteuerungssoftware TeamViewer häufen sich derzeit Angriffe auf Computer. Dort hat es jedoch laut dem Unternehmen keinen Hack-Angriff gegeben. Es wird vermutet, dass Hacker die veröffentlichten LinkedIn-Daten genutzt haben. Nutzer, die auf anderen Plattformen das gleiche Passwort wie bei LinkedIn benutzen, sollten dieses schnellstmöglich ändern.

7.6.2016 von Maureen Beck

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Passwort

Nach LinkedIn-Hack

Facebook und Netflix setzen Passwörter zurück

Als Reaktion auf kürzlich veröffentlichte Datensätze von LinkedIn setzen Netflix und Facebook jetzt die Passwörter ihrer Mitglieder zurück.

Ransomware Locky

Security Intelligence Report

Windows, Skype & Co: Immer mehr Hacker nehmen…

Laut der Microsoft-Sicherheitsanalyse sind Angriffe auf Accounts wie das Microsoft-Konto um 300 Prozent gestiegen. So schützen Sie sich vor Hackern.

Hacker Cyberangriff Malware - Sicherheit (Symbolbild)

Hacker-Angriffe und Spam-Mails

Daten für über 711 Millionen E-Mail-Adressen gestohlen: Sind…

Ein Blogger bekam eine Liste mit 711 Millionen E-Mail-Adressen zugespielt, die Ziele von Spam-Nachrichten sind oder geknackt wurden. Ist Ihre dabei?

Der Passwort-Diebstahl der CyberVor-Hacker macht sich bemerkbar.

Verschlüsselungstrojaner

NAS-Updates einspielen: StorageCrypt-Ransomware nutzt…

Die SambaCry-Sicherheitslücke ermöglicht der Ransomware​ StorageCrypt Zugriff auf NAS-Systeme. StorageCrypt verschlüsselt dann Daten und erpresst…

Internet Sicherheit - sicher Surfen (Symbolbild)

Comeback für "Tech Support Scam"-Masche

Abzock-Anrufe nehmen wieder zu: Warnung vor vermeintlichem…

Aktuell nehmen Abzock-Anrufe vermeintlicher Microsoft-Mitarbeiter wieder zu. Verbraucherschützer warnen vor einem Comeback der "Tech Support…