Home und Mobile Entertainment erleben
4K High Dynamic Range (HDR) OLED-TVs

‪‎IFA 2015: LG zeigt OLED-TVs mit HDR‬

LG‬ hat für die IFA 2015 die Präsentation der ersten Flat-TVs mit High-Dynamic-Range (HDR) angekündigt.

LG‬ hat Flat-TVs mit High-Dynamic-Range (HDR) für die IFA angekündigt.

© LG

LG‬ hat Flat-TVs mit High-Dynamic-Range (HDR) für die IFA angekündigt.

Die Koreaner zeigen in Berlin vier neue OLED-TV-Modelle, darunter die Modelle 65EF9500, 55EF9500 und 55EG9200 mit HDR sowie einen neuen Curved OLED-Fernseher, den 55EG9100. Die EF9500-Baureihe verfügt laut Hersteller zudem über das erste flache OLED-Display mit 4K-Auflösung.

Lesetipp: IFA 2015 – Vorschau mit HDR, 4K, 3D-Sound und mehr

Die Modelle 55EG9200 und 55EG9100 messen demnach an der dünnsten Stelle jeweils nur 4,8 Millimeter. Die Neuheiten eingerechnet, umfasst das OLED-TV-Portfolio von LG mittlerweile insgesamt neun Modelle. Es wird erwartet, dass auf der IFA auch Marken wie Samsung oder Panasonic mit neuen OLED-Modellen antreten.

Die HDR-tauglichen Geräte ermöglichen es, HDR-Programme von Streaming-Diensten und externen Quellen abzuspielen. LG USA berichtete außerdem, die bereits bestehende EG9600-OLED-Serie würde per Firmware-Update um die HDR-Funktionalität ergänzt.

Lesetipp: 20th Century Fox kündigt Filme in 4K mit HDR an

“Jeder, der unsere neuesten TVs auf der diesjährigen IFA erleben wird, wird den Stand zweifelsohne mit der Gewissheit verlassen, dass HDR und OLED sich perfekt ergänzen”, erklärte Lee In-kyu, Senior Vice President und Leiter des TV- und Monitor-Bereichs bei LG Home Entertainment. HDR liefert die bestmöglichen Schwarzwerte und Kontrastwerte für Flachbildfernseher und gilt daher als eines der Topthemen der IFA 2015, die vom 4. Bis 9. September unter Berliner Funkturm stattfindet.

LG startet den Verkauf seiner neuen 4K OLED-TVs ab Ende August in Deutschland, Korea, den USA und Großbritannien. Preise für Deutschland nannte das Unternehmen bislang nicht. Für den US-Markt wurde die 9500er-Serie in 55 und 65 Zoll angekündigt, mit Preispunkten bei 7.000 bzw. 5.550 US-Dollar. Die US-Division kündigte außerdem weitere OLED-TVs zu günstigeren Preispunkten an. Das preiswerteste Modell kommt in den USA für 2.500 US-Dollar in den Handel. Das teuerste, der EG9700 mit 77 Zoll-Bild, wird 25.000 Dollar kosten.

Mehr zum Thema

LG‬ hat Flat-TVs mit High-Dynamic-Range (HDR) für die IFA angekündigt.
IFA 2015

Der Elektronikhersteller LG präsentierte im Rahmen der IFA 2015 seine Strategie für das zweite Halbjahr 2015. OLED-TVs finden dabei besondere…
IFA Andreas Stumptner Roland Seibt Antonia Laier
Video
TechNite Spezial zur Messe

video war auf der Messe in Berlin unterwegs und hat die wichtigsten Trends und Highlights in der großen TechNite-Spezialausgabe zusammengefasst.
LG OLED-TV Consumer Electronics Show
IFA 2018

In Berlin zeigt LG den Fernseher von morgen - mit 8K-OLED-Bildschirm in 88-Zoll-Größe. Doch der Markstart wird noch lange auf sich warten lassen.
LG OLED-TV-R-Line
IFA 2019

OLED-R und OLED 88Z9 dürften bei Besuchern am Messestand von LG für Staunen sorgen. Diese Innovationen bringt der Hersteller mit nach Berlin.
LG Signature OLED 8K
IFA 2019

Mit dem Signature OLED 8K 88Z9 und dem 8K-NanoCell-TV 75SM99 bringt LG seine ersten 8K-TVs in den Handel. Die Preise unterscheiden sich stark.