Digitale Fotografie - Test & Praxis

Leica SF 58 - neuer Systemblitz

Der Leica SF 58 mit Leitzahl 58 (ISO 100/21°) ist ein TTL-gesteuertes Systemblitzgerät für Leica M-Messsucher- sowie R- und S-Spiegelreflexkameras, nicht aber

image.jpg

© Archiv

Der Leica SF 58 mit Leitzahl 58 (ISO 100/21°) ist ein TTL-gesteuertes Systemblitzgerät für Leica M-Messsucher- sowie R- und S-Spiegelreflexkameras, nicht aber das D-System der Digilux 3.

Der um -180°/+120° dreh- und vertikal um -7°/+90°schwenkbare Reflektor mit einem Ausleuchtwinkel entsprechend 24-105mm Brennweite und 18mm-Weitwinkel-Streuscheibe lässt die nötige Freiheit zum indirekten Blitzen. Der Zweitreflektor sorgt dabei für aufgehellte Schatten und Spitzlichter. Neben dem Standard- ist auch ein Soft-Blitzmodus wählbar.

Die Bedienung erfolgt über Softkeys und LC-Display. Das Gerät ist mit einer integrierten USB-Schnittstelle ausgestattet, über die Firmware-Updates bequem vorgenommen werden können, um so die Kompatibilität mit zukünftigen Leica-Modellen sicher zu stellen.

Der 71 x 148 x 99 mm große und betriebsbereit rund 450 g schwere Leica SF 58 wird ab März 2009 für 600 Euro angeboten. Ein ähnliches Blitzgerät ist mit dem Mecablitz 58AF-1 von Metz für Systemkameras anderer Hersteller zu Preisen von gut 300 Euro zu haben. www.leica-camera.com

Mehr zum Thema

Klipsch Bar 54
CES 2020

Wer seinen TV-Sound optimieren will, dem empfiehlt sich eine Soundbar. Klipsch stellt auf der CES 2020 nun gleich drei neue Klangriegel vor.
Facebook
Sicherheitslücke im sozialen Netzwerk

Die Facebook-Pages sind eins der wichtigsten Features des sozialen Netzwerks. Doch nun hat eine Datenschutzpanne Seitenbetreibern Probleme beschert.
Jared Leto
Video
Jared Leto als Bösewicht

Der Teaser zur Sony-Produktion über den Vampir-Bösewicht Morbius überrascht mit Bezügen zum Spider-Man aus dem Marvel Cinematic Universe.
Amazon Ring Indoor Cam
Neue Ring Indoor-Cam mit Gegensprechfunktion

Wer sein Zuhause in Sachen Sicherheit auf den aktuellen Stand bringen will, der ist bei der Firma Ring mit ihrer neuen Indoor-Cam genau richtig.
windows patchday januar 2020 nsa sicherheitsluecke
Sicherheit

Zum ersten Patchday 2020 schließt Microsoft 49 Schwachstellen in Windows. Mit dabei: die letzten Windows-7-Fixes und eine NSA-Sicherheitslücke.