DDoS-Attacken auf Firmen

Cyber-Attacken auf Firmen nehmen stark zu

Laut einer Studie leiden 41 Prozent der Firmen weltweit unter Distributed Denial of Service, kurz DDoS-Attacken. Dabei häuft sich die Anzahl der Attacken spürbar, Kosten und Umsatzeinbusen steigen.

© Andrea Danti/shutterstock.com

Hacker,DDOS,Firewall,Cyberwar,Cyber,Cyber-Attack,Angriff,Internet,PC

Mehr als drei Viertel der Unternehmen seien laut Umfrage mehr als einmal im Jahr angegriffen worden. Dabei stufen 65 Prozent der deutschen Unternehmen sogenannte DDoS-Attacken als sehr ernstzunehmendes Problem ein. Das geht aus der BT-Studie hervor, die der IT- und Netzwerk-Dienstleister Donnerstag veröffentlicht hat.

Die meisten Firmen haben für den Fall einer Cyber-Attacke die nötigen Sicherheitsmaßnahmen in Form von Aktionsplänen getroffen. Doch scheinen diese oft nicht völlig auszureichen, um das Problem schnell genug zu beheben.

So kommt es immer wieder dazu, dass der Geschäftsbetrieb der Cyber-Opfer vollständig zum Erliegen kommt. Das passiert durch Angriffe direkt auf Firmenwebseiten, die dadurch nicht mehr erreichbar sind oder durch Überlastung der Netzwerke und Rechenzentren. Häufig setzen die Angreifer auf hybride oder Multi-Vector-Taktiken, bei denen die Angriffe über verschiedene Plattformen gleichzeitig erfolgen. Angriffe dieser Art haben im letzten Jahr um 41 Prozent zugenommen.

Nicht nur der Verlust wertvoller Arbeitszeit ist ein großes Problem der Attacken. Auch die sinkende Kundenzufriedenheit durch Vertrauensverlust führen zu Umsatzeinbusen. Das liese sich laut Befragung sogar messen: Rückfragen & Reklamationen erhöhten sich nach Attacken um 36 Prozent.

Die besten Chancen sich gegen diese aggressiven Attacken zu schützen, seien ein entsprechendes Sicherheitsbewusstsein der Mitarbeiter zu wecken und die Zusammenarbeit mit qualifizierten Partnern.

Download: Datei

© DDoS-Research von BT, Juni 2014

Mehr zum Thema

Comodo Mobile Device Management

Durch die neue Software Comodo Mobile Device Management sollen sich private Android- und Apple-iOS-Mobilgeräte sicher in Unternehmensnetze eingliedern…
Sicherheitsreport

In vielen Firmen gehört die SSL-Verschlüsselung zum IT-Standard. Doch ist die Technologie wirklich sicher, und wo entstehen zusätzliche Risiken?
Interview

Security-Experte Stefan Haunß spricht über die größten Risiken beim mobilen Surfen und gibt Tipps, mit denen sich Nutzer vor Angriffen schützen…
Urheberrechtsbestimmungen im Internet gestärkt

Europäer dürfen auch weiterhin im Internet surfen, ohne Angst vor Urheberrechtsverletzungen beim Betrachten von geschützten Inhalten zu haben.
Cybercrime als Geschäftsmodell

Der Markt für illegale Dienstleistungen wächst. Das Organisierte Verbrechen verdient mit Hackern, Spammern und Cyber-Attacken riesige Summen.