Digitale Fotografie - Test & Praxis

König Photobags - Fotorucksack-Klassiker neu aufgelegt

König Photobags hat eine neue Variante seines Expeditionsrucksacks vorgestellt. Das abnehmbare Tragesystem, die wasser- und staubdichte Verschlusstechnik und

image.jpg

© Archiv

König Photobags hat eine neue Variante seines Expeditionsrucksacks vorgestellt. Das abnehmbare Tragesystem, die wasser- und staubdichte Verschlusstechnik und der Abriebschutz der Außenhülle wurden weiter verbessert. Der modulare Fotorucksack besteht aus einer robusten, wasser- und staubdichten Außenhaut mit inneren Verstärkungsplatten sowie einem variablen, strapazierfähigen Innenteileinsatz. Dieser kann auch nach Kundenwunsch individuell gefertigt werden. Der Fotorucksack von König Photobags bietet so eine hochwertige Transportlösung für Kameras und Teleobjektive bis 4.0/ 600 mm sowie für Mittel- oder Großformatausrüstungen. Im Lieferumfang enthalten sind das abnehmbare Tragesystem, Deckeltaschen, Schultergurt, Tragegriff und Halteschlingen für das Stativ. Der Rucksack hat Bordgepäckmaße bei einem Leergewicht von 2,3 kg und lässt sich durch Zubehör individuell anpassen. Die Preise im Direktvertrieb beginnen bei 400 Euro. www.koenig-photobags.de

Mehr zum Thema

Xiaomi Air 13.3
Intel Kaby Lake, Fingerabdruckscanner und mehr

Gearbest hat das Xiaomi Air 13.3 im Angebot mit EU-Versand für 594,70 statt rund 750 Euro. Das Business-Ultrabook punktet mit starker Hardware.
pokemon go generation 4 teaser
Hinweise auf Release 2018

Nähern wir uns dem Release der 4. Generation in Pokémon GO? Niantic hat einen ersten Teaser für neue Pokémon aus der Sinooh-Region veröffentlicht.
zapdos tag event juli 2018
Legendärer Raid-Boss

Auf den Arktos-Tag folgt der Zapdos-Tag: Gelingt es am Wochenende die globalen Herausforderungen zum Pokémon GO Fest zu meistern, kehrt der legendäre…
Star Wars: The Last Jedi, Episode 8
Digitale Leih-Schnäppchen zum Prime Day

Von Blockbuster über Geheimtipp bis Klassiker: Amazon Video bietet bis 15. Juli eine große Film-Auswahl zum Sonderpreis an.
Der Passwort-Diebstahl der CyberVor-Hacker macht sich bemerkbar.
Über Webcam angeblich mitgefilmt

Cyberkriminelle erpressen Opfer mit vorgeblich peinlichen Webcam-Aufnahmen. Als Beweis enthält die Mail ein vom Adressaten verwendetes Passwort.