Digitale Fotografie - Test & Praxis

Köln in 8 Gigapixeln - Neues Riesen-Foto

Seit 5. Juni ist ein acht Gigapixel großes Foto von Köln im Internet  zu sehen. Das laut Werbeagentur MSH & more und thinking pixels mediendesign größte je

image.jpg

© Archiv

Seit 5. Juni ist ein acht Gigapixel großes Foto von Köln im Internet  zu sehen. Das laut Werbeagentur MSH & more und thinking pixels mediendesign größte je angefertigte Foto von Köln und fünftgrößte Foto der Welt soll zeigen, was mit moderner Fototechnologie machbar ist. Das Gigapixel-Bild ist Teil einer Online-Marketing Kampagne, die die Agentur für das Kölner Städte-Portal www.koeln.de realisiert. Das Cologne-8-Gigapixel-Foto besteht aus 600 Einzelaufnahmen, die Andre M. Hünseler, Foto- und Mediendesigner von thinking pixels, vom Dach des Kölner Herkules-Hochhauses aus geschossen hat. Die Fotos hat Hünseler anschließend am Computer zu einem 15 km breiten und 10 km tiefen Kölnpanorama zusammengesetzt. Mit einer Auflösung von acht Gigapixeln oder 171.800 x 46.600 Bildpunkten ist das Foto ca. 1.000 Mal größer als Bilder, die handelsübliche Digitalkameras erzeugen.

www.koeln.de/gigapixel

Mehr zum Thema

Xiaomi Air 13.3
Intel Kaby Lake, Fingerabdruckscanner und mehr

Gearbest hat das Xiaomi Air 13.3 im Angebot mit EU-Versand für 594,70 statt rund 750 Euro. Das Business-Ultrabook punktet mit starker Hardware.
pokemon go generation 4 teaser
Hinweise auf Release 2018

Nähern wir uns dem Release der 4. Generation in Pokémon GO? Niantic hat einen ersten Teaser für neue Pokémon aus der Sinooh-Region veröffentlicht.
zapdos tag event juli 2018
Legendärer Raid-Boss

Auf den Arktos-Tag folgt der Zapdos-Tag: Gelingt es am Wochenende die globalen Herausforderungen zum Pokémon GO Fest zu meistern, kehrt der legendäre…
Star Wars: The Last Jedi, Episode 8
Digitale Leih-Schnäppchen zum Prime Day

Von Blockbuster über Geheimtipp bis Klassiker: Amazon Video bietet bis 15. Juli eine große Film-Auswahl zum Sonderpreis an.
Der Passwort-Diebstahl der CyberVor-Hacker macht sich bemerkbar.
Über Webcam angeblich mitgefilmt

Cyberkriminelle erpressen Opfer mit vorgeblich peinlichen Webcam-Aufnahmen. Als Beweis enthält die Mail ein vom Adressaten verwendetes Passwort.