Digitale Fotografie - Test & Praxis

Kodak Quartalsbericht - Finanziell stark unterbelichtet

Der von Kodak am 30. April veröffentlichte Quartalsbericht fügt sich nahtlos in die laufende Reihe schlechter Wirtschaftsnachrichten ein. Wegen des als Folge

© Archiv

Der von Kodak am 30. April veröffentlichte Quartalsbericht fügt sich nahtlos in die laufende Reihe schlechter Wirtschaftsnachrichten ein. Wegen des als Folge der weltweiten Rezession um knapp 30 Prozent auf ca. 1,1 Milliarden US-Dollar zurückgegangenen Gesamtumsatzes hat sich der Netto-Verlust mit umgerechnet rund 270 Millionen Euro gegenüber dem Vergleichquartal des Vorjahres mehr als verdreifacht. Bei Digitalkameras, digitalen Bilderrahmen und Drucker bedeutet der Umsatz von knapp 280 Millionen Dollar einen Rückgang um 33 Prozent, was allein zu einem Verlust von knapp 120 Millionen Euro führte. Selbst nach einem geplanten Stellenabbau von 4500 Arbeitsplätzen weltweit rechnet Kodak im laufenden Geschäftsjahr 2009 mit einem Verlust im Bereich von rund 150 bis 300 Millionen Euro.

http://phx.corporate-ir.net/phoenix.zhtml?c=115911&p=irol-newsArticle&ID=1282504&highlight=

Mehr zum Thema

Software in der Kritik

Die Software Zoom steht wegen der Sammlung und Weitergabe von Nutzerdaten in der Kritik. Der Hersteller hat inzwischen darauf reagiert.
Microsoft-Neuigkeiten

Microsoft 365 Personal und Family sind ab 21. April verfügbar. Preise und was das für Office 365 Personal und Home bedeutet und mehr lesen Sie hier.
Home-Office, Multimedia, Gaming und mehr

Es gibt Notebook-Angebote mit den neuen Ryzen-Chips von AMD. Erste Modelle finden sich in Shops mit Ryzen 5 4500U ab 499 und Ryzen 7 4700U ab 650…
Update: Bereits vergriffen

Die Nintendo Switch Lite ist bei Lidl Online im Angebot für 179 Euro. Dazu gibt es Animal Crossing für 47,99 Euro. Das ist günstiger als bei der…
COVID-19 als Phishing-Falle

Bei der COVID-19-Soforthilfe droht Betrug. Die Polizei warnt aktuell vor einer dreisten Masche, mit der persönliche Daten abgegriffen werden sollen.