Digitale Fotografie - Test & Praxis

Kodak EasyShare D830 und D1030 - Digitale Bilderrahmen

Kodak präsentiert mit der neuen EasyShare D-Serie zwei digitale Bilderrahmen in den Größen 8- und 10-Zoll. Beide Produkte haben einen 512 MB großen internen

image.jpg

© Archiv

Kodak präsentiert mit der neuen EasyShare D-Serie zwei digitale Bilderrahmen in den Größen 8- und 10-Zoll. Beide Produkte haben einen 512 MB großen internen Speicher integriert und werden über die Quick Touch-Leiste bedient. Dank der Plug-and-Play-Funktion spielen beide Displays automatisch Diashows direkt von Speicherkarte oder USB-Stick ab. Alternativ synchronisiert man den EasyShare mit dem Computer. Beide digitale Bilderrahmen sind mit Ansichten wie Dynamische Collage, Einzelbild, Uhr und Kalender ausgestattet. Den Stromverbrauch drosselt Kodak über ein umweltfreundliches Netzteil und über eine programmierbare An-/ Aus-Funktion. Der Kodak EasyShare D830 und der D1030 sind ab sofort für rund 160 Euro und 200 Euro mit Wechselrahmen im Handel erhältlich. www.kodak.com

Mehr zum Thema

Asus Expedition Radeon RX570 04G
Mittelklasse-GPU

Die Grafikkartenpreise fallen. Wer jetzt eine AMD Radeon RX 570 kaufen will, wird mit einem aktuellen Prime-Angebot von Amazon für ein Asus-Modell…
Facebook-Kontosperrung
Täuschung mit Fake-Profilen

Cyberkriminelle geben sich mit Fake-Profilen als Facebook-Mitarbeiter aus. Es drohe eine Kontosperrung. In Wirklichkeit handelt es sich um…
pokemon go celebi deoxys jirachi neue pokemon
Legendäres Pokémon für deutsche Spieler

Wie könnten auch deutsche Spieler von Pokémon GO das legendäre Pokémon Celebi fangen, das bisher nur beim Fanfest in Chicago zu erhalten war?
World of Warcraft: Battle for Azeroth
Online-Rollenspiel

Das Online-Rollenspiel World of Warcraft hat Neuerungen für das Abo-Modell erhalten. Dazu bringt der neue Patch 8.0 eine Unterstützung für DirectX 12.
Update
KB2952664 & KB2976978

Für Nutzer von Windows 7 und 8.1 waren die Windows 10 Kompatibilitäts-Updates bislang optional. Microsoft hat die Patches nun zur Pflicht erklärt.