Fluggesellschaft

KLM platziert Passagiere anhand von Facebook-Profilen

Passagiere der niederländischen KLM sollen sich ihre Sitznachbarn selbst aussuchen können. Als Hilfestellung sollen die sozialen Profile der Mitreisenden genutzt werden können, die auf dem Flug gebucht sind.

News
VG Wort Pixel
KLM platziert Passagiere anhand von Facebook-Profilen
KLM platziert Passagiere anhand von Facebook-Profilen
© Mario Antonio Pena Zapateria (CC BY-SA 2.0)

Die Teilnahme an dem geplanten KLM-Passagierprogramm "Meet & Seat" ist freiwillig und soll Mitreisenden erlauben, einen Sitznachbarn auszuwählen, der zu den eigenen Interessen passt.

Als Basis können nach Informationen der International Business Times Profile aus sozialen Netzwerken verwendet werden. Die Zeit schreibt zum selben Thema , dass Facebook- und Linked-In-Profile im Rahmen des "Social Seatings" verwendet werden sollen.

Noch befindet sich das KLM-Programm in der Planungsphase und wird noch nicht angeboten. Wie die International Business Times schreibt, sind deshalb auch noch einige Details unbekannt.

So dürfte es schwer sein, die Balance zwischen Datenschutz, den berechtigten Interessen der "ausgewählten" Sitznachbarn und den restlichen Passagieren zu finden. Ungeklärt ist, ob der "gefundene", interessante Sitzpartner überhaupt erfährt, ob er aufgrund seines sozialen Profils ausgewählt wurde.

Auch die Frage nach dem Vetorecht scheint noch ungelöst zu sein. So könnte ein Verkäufer mit Hilfe der Profile nach potentiellen Geschäftspartnern Ausschau halten, die während eines Langstreckenfluges sich dann stundenlange Verkaufsofferten anhören müssten. Eine attraktive Alleinreisende will vielleicht gar nicht von Single-Männern benachbart werden, sondern lieber eine Sitznachbarin haben, mit der sie sich über andere Themen unterhält.

Die Malaysia Airlines haben mit dem Programm MHbuddy schon etwas ähnliches ins Leben gerufen, wie KLM plant. Mit der Facebook-App können Freunde zusammen einen Flug buchen und prüfen, ob weitere Mitreisende zu ihren Facebook-Freunden gehören. Sogar die Platznummern der eingecheckten Freunde lassen sich über die MHbuddy-App ansehen.

19.12.2011 von Tim Kaufmann

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

GTA 5 Screenshot

PC-Probleme durch Gratis-DLC

GTA 5 Online - "Ill Gotten Gains" sorgt für…

Der Gratis-DLC "Ill Gotten Gains" für die PC-Version von GTA 5 Online sorgt laut Nutzern für Performance-Probleme. Vor allem Mod-Nutzer sind…

Der Beta-Test von Call of Duty: Black Ops 3 steht in den Startlöchern.

Beta-Test vor Release

Call of Duty Black Ops 3 - Datum der PS4-Beta bekannt

Der Beta-Test von Call of Duty: Black Ops 3 steht in den Startlöchern: Treyarch gibt das Startdatum für die PS4-Beta bekannt. Die Testversionen für PC…

Call of Duty: Black Ops 3 Screenshot

Call of Duty

Black Ops 3 - Termine für Beta-Test auf PS4, Xbox One und PC

Call of Duty Black Ops 3 erhält eine Beta. Der Beginn der Testphase wurde für PS4 bereits angekündigt - nun folgen die offiziellen Termine für Xbox…

revolt - 4-Port-USB-Wandnetzteil

revolt

Smart Power - Intelligentes 4-Port-USB-Wandnetzteil

Dank Smart-Power-Technologie lädt das Wandnetzteil bis zu vier Geräte gleichzeitig und verwendet dabei stets den für das jeweilige Gerät optimalen…

Wir zeigen alle Angebote für

Gratis-Spiele für Xbox One

Games with Gold im August 2015 - Alle kostenlosen Spiele im…

Nutzer von Games with Gold bekommen jeden Monat kostenlose Spiele für Xbox One und Xbox 360. Wir haben alle Gratis-Games im Überblick.