Home und Mobile Entertainment erleben
CES 2020

Klipsch stellt drei neue Soundbars vor

Klipsch präsentiert auf der CES in Las Vegas drei neue Soundbars. Die Bar 54, Bar 48 und Bar 44 sollen für satten Sound bei Filmen und Musik sorgen.

Klipsch Bar 54

© Klipsch

Die Klipsch BAR 54 ist das Top-Model der drei neuen Soundbars und bietet unter anderem Dolby Atmos und DTS:X.

Satter Kino-Sound zu Hause ohne das Wohnzimmer mit einem riesigen Set-up vollstellen zu müssen: Das ist das Versprechen der Soundbars. Der amerikanische Audio-Hersteller Klipsch hat auf der CES 2020 in Las Vegas nun gleich drei dieser schmalen Klangriegel vorgestellt. Alle drei Klangkünstler sind dabei aus Holz gefertigt und in ihrer Form den Referenz-Lautsprechern von Klipsch nachempfunden.

Klipsch Bar 54

Die Klipsch BAR 54 ist die Premium-Variante der drei neuen Soundbars von Klipsch. In einem schicken 54-Zoll-Gehäuse bekommt man hier Dolby Atmos und DTS Virtual:X. Das Soundbar-Rundum-sorglos-Paket umfasst auch noch einen kabellosen Subwoofer (12") sowie zwei zusätzliche Lautsprecher für dynamischen Raumklang. Das Ergebnis ist laut Klipsch dann ein richtig satter 5.1.4-Kanal-Sound mit einer dichten Klangkulisse aus allen Richtungen – sogar von oben.

Das Dolby-Atmos-Feeling kann durch die integrierte HDMI-eARC Schnittstelle auch direkt im Zusammenspiel mit HDMI-2.1-kompatiblen TVs realisiert werden. Abgerundet wird das leistungsstarke Komplettpaket durch modernen Streaming-Komfort: Per integriertem WLAN ist die Verbindung zu Google Assistant, Apple AirPlay 2 und Amazon Alexa kinderleicht.

Klipsch Bar 48

Wer es lieber etwas kompakter will, der greift dagegen zur Klipsch BAR 48: Die 48 Zoll große Soundbar bietet ebenfalls Dolby Atmos sowie DTS Virtual:X und liefert zusammen mit dem beiliegenden kabellosen Subwoofer (10“) packenden 3.1-Kanal-Sound.

Auch die Klipsch BAR 48 bietet Multiroom-Streaming im Zusammenspiel mit Google Assistant, Amazon Alexa und Apple AirPlay 2. Wird noch mehr Raumklang gewünscht? Kein Problem! Die Soundbar kann mit Klipsch Surround 3 Lautsprechern gekoppelt werden und füllt das Heimkino dann mit sattem 5.1-Surround-Sound. Dolby Atmos.

Klipsch Bar 44

Die Klipsch BAR 44 ist dann die kleinste Soundbar des Trios. Sie misst 44 Zoll und bringt zusammen mit einem Subwoofer (8“) 3.1-Kanal-Sound in wirklich jeden Raum, egal wie begrenzt der Platz dort ist. Dabei bietet sie dann aber auch leider nur Dolby Digital und Dolby Digital Plus. Bluetooth-Anbindung sowie HDMI-ARC-Funktionalität sind dagegen aber wieder klare Pluspunkte. Mit separat erhältlichen Klipsch Surround Lautsprechern kann so auch diese Soundbar jederzeit für vollwertigen 5.1-Surround-Sound nachgerüstet werden.

Zu den Preisen und Verfügbarkeiten der drei neuen Soundbars machte Klipsch auf der CES 2020 leider noch keine näheren Angaben.

Mehr zum Thema

Intel Tiger Lake CPU - DG1 GPU
CES 2020

Intel hat auf der CES 2020 seinen ersten dedizidierten Grafikchip DG1 angekündigt. Auch gibt es erste Details zur den CPUs der Tiger-Lake-Generation.
Notebook Laptop Tablet
CES 2020

Laptop oder Tablet? Das neueste Mitglied der ThinkPad-Familie verbindet Elemente aus beiden Welten. Zu sehen ist das X1 Fold auf der CES in Las Vegas.
Mobile Gaming
CES 2020

Razer setzt auf Cloud- und Mobile-Gaming. So gibt es am Messestand unter anderem einen 5G-Router und einen Mobile-Controller zu sehen.
Dolby-Vision-IQ
CES 2020

Wer das Beste aus Bild und Ton herausholen will, wird in Zukunft an Dolby Vision IQ und Dolby Atmos Music wohl kaum herumkommen.
Samsung Portable SSD T7
CES 2020

Auf der CES 2020 hat Samsung die Portable SSD T7 vorgestellt, die Daten per Fingerabdruck schützt. Dazu wurde die Samsung SSD 980 Pro gesichtet.