Digitale Fotografie - Test & Praxis

Kaiser ProDisk - Weißabgleichfilter, Graukarte und Farbreferenz

Mit dem ProDisk bietet Kaiser ein neues Werkzeug zur individuellen Beurteilung von Belichtung, Weißabgleich und Farbe an, gedacht für den Fall, dass die

© Archiv

Mit dem ProDisk bietet Kaiser ein neues Werkzeug zur individuellen Beurteilung von Belichtung, Weißabgleich und Farbe an, gedacht für den Fall, dass die entsprechenden Kamera-Automatiken an ihre Grenzen kommen. ProDisk kombiniert eine Graukarte, einen Weißabgleichsfilter und eine Farbkarte in einem flachen, aufklappbaren Kunststoffgehäuse.

Die in den oberen bzw. unteren Gehäusehälften liegenden Karten für Grau oder sechs Farben plus Schwarzweiß lassen sich um 180° nach hinten klappen, um sie mit der gewünschten Seite nach vorn als Referenzobjekt im Motiv zu platzieren. Zugleich wird dabei der wie eine Blitzstreuscheibe aussehende Weißabgleichsfilter freigegeben, der zum manuellen Weißabgleich vor das Objektiv gehalten werden kann. Der Weißabgleichfilter des 145 x 101 x 11 mm großen und 135 g schweren ProDisk für 70 Euro ist groß genug für Objektive bis 9 cm Durchmesser. Der ProDisk mini für 60 Euro mit 103 x 73 x 10 mm und 75 g reicht für Objektive bis 6 cm Durchmesser. www.kaiser-fototechnik.de

Mehr zum Thema

Neuer AVM-Router

AVM hat die Fritzbox 7530 AX Ende Oktober vorgestellt. DSL-Nutzer bekommen WLAN 6 und Supervectoring. Ende November gestartet, gibt es schon erste…
Preis-Check

Sonos lockt in der großen Rabatt-Woche um Black Friday und Cyber Monday 2020 mit eigenen Angeboten. Doch lohnen sich die Sonos-Deals wirklich? Der…
Release der kleinen Ampere-Grafikkarte

Ab dem 02. Dezember können Sie die RTX 3060 Ti kaufen. Wir listen Shop-Links zu möglichen Angeboten der Online-Händler für Sie auf.