Vier Jahre altes Video

Justin Bieber entschuldigt sich für rassistische Aussagen

Die Skandal-Reihe um Justin Bieber erhält eine neue Episode mit einem Video von vor vier Jahren, in dem er rassistische Parolen gegen Schwarze vor der Kamera ablässt. Der Sänger entschuldigte sich unverzüglich für die jugendlichen Kapriolen.

News
VG Wort Pixel
Ein vier Jahre altes Video tauchte auf, in dem Justin Bieber Schwarze beleidigt.
Ein vier Jahre altes Video tauchte auf, in dem Justin Bieber Schwarze beleidigt.
© Darren Tieste / Universal Music

Die englische "Sun" veröffentlichte ein für Justin Bieber heikles 30-sekündiges Video, in dem er spöttische und harsche Witze über die schwarze Gemeinde macht. Mehrere Male komme darin das für Schwarze diskriminierende Wort "Nigger" vor und andere derbe Beleidigungen purzeln aus der jugendlichen Sängerschnute.

Scheinbar wusste das Management Justin Biebers von dem Video und versuchte, es mit finanziellen Mitteln zu unterdrücken und ein Erscheinen zu verhindern. Ein gutes Licht wirft das jetzt doch veröffentlichte Video nicht gerade auf den Rüpel, der in letzter Zeit die Schlagzeilen scheinbar als neues Bestätigungsfeld entdeckt hat. Ein Skandal folgt dem nächsten.

Wen er wohl am meisten damit brüskiert, ist sein Mentor Usher, der einen afro-amerikanischen Hintergrund hat. Und auch sonst ist der Sänger häufig mit dunkelhäutigen Kumpels zu sehen. Wilde Party-Szenen mit Rapper-Kollegen gehören zu seinen Instagram-Alltags-Fotos. Wie seine Buddys nun darauf reagieren, steht noch in den Sternen.

Sein Verhalten hat auch nicht zu leugnende Auswirkungen: Er ist gerade auf Platz fünf der meistgehassten Männer Amerikas gewählt worden, die Umfrage wurde von "E-Score" durchgeführt. Platz eins belegt eindeutig Donald Sterling, ebenfalls wegen rassistischer Vorwürfe: schlechte Karten für Bieber. Auf seiner Facebook-Seite hat sich Bieber jedenfalls auch prompt für das peinliche Video entschuldigt. Es sei dem jugendlichen Überschwang zu schulden, dass er sich solch derber und beleidigender Ausdrucksweise bediene. Heute dagegen sei der 20-Jährige gereift und er wisse um die Wirkung von Worten.

Auch interessant

Klo-Skandal

Justin Bieber startet Pöbelei vor der Herrentoilette

VIP-Techtelmechtel

Justin Bieber hatte doch was mit Adriana Lima

3.6.2014 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Die zwanzigjährige Sängerin Rihanna machte auf den CFDA Awards auf sich aufmerksam.

CFDA Awards

Rihanna definiert "ein Hauch von Nichts" neu

Rihannas Kleid auf den CFDA Awars zieht alle Blicke auf sich. Die Sängerin sahnte damit außerdem noch den Preis "Fashion Icon 2014" ab.

Justin Bieber muss mit Rassismus-Vorwürfen kämpfen.

Rassismus-Skandal

Justin Bieber erhält Rückendeckung durch Selena Gomez

Justin Bieber erneut in den Negativ-Schlagzeilen: Weitere Rassismus-Videos sind aufgetaucht. Ausgerechnet Ex-Freundin Selena Gomez nimmt ihn nun in…

Diese Promis haben der Pubertät ein Schnippchen geschlagen.

Stars früher und heute

Von unscheinbar zu megaheiß - Promis im Wandel der Zeit

Die Pubertät ist der Feind eines jeden Teenagers. Mit solchen Änderungen muss man erstmal klarkommen - diese Promis zeigen, dass die Pubertät sich…

Big Brother in Russland sorgt für Aufregung.

Dagegen ist Deutschland ein Kindergarten

Big Brother in Russland - Prügelnde Bikini-Girls, zerstörte…

Gruppenschlägereien in der Küche oder prügelnde Bikini-Models am Pool sind im russischen Big-Brother-Haus wohl normal. Ein Youtube-Video dokumentiert.

Screenshot: Gangnam-Style-Video

Zwei Milliarden Aufrufe

Gangnam Style legt Youtube-Zähler lahm

Psy hat es geschafft: Mit über zwei Milliarden Aufrufen sprengt Gangnam Style den Youtube-Zähler. Google hat die Technik angepasst.