Digitale Fotografie - Test & Praxis

Internationaler Kodak-Fotokalenderpreis 2010 - Elf Preisträger

Den 41. "Internationalen Kodak Fotokalenderpreis" verlieh die Fach-Jury in diesem Jahr an elf der insgesamt 1.200 Fotokalender, die im 60. Jubiläumsjahr der

image.jpg

© Archiv

Den 41. "Internationalen Kodak Fotokalenderpreis" verlieh die Fach-Jury in diesem Jahr an elf der insgesamt 1.200 Fotokalender, die im 60. Jubiläumsjahr der "Internationalen Kalenderschau" eingereicht wurden. Die prämierten und alle weiteren Kalender sind vom 22. Januar bis 14. Februar 2010 im Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, Stuttgart, zu sehen. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag und Sonntag 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Bei dem seit 1968 vergebenen "Internationalen Kodak Fotokalenderpreis" steht das fotografische Bild als prägendes Gestaltungselement eines Kalenders im Vordergrund. Traditionell wird der renommierte Preis im Rahmen der "Internationalen Kalenderschau" in Stuttgart verliehen, die vom Graphischen Klub Stuttgart, dem Wirtschaftsministerium Baden- Württemberg, dem Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg sowie der Kodak GmbH veranstaltet wird. www.wm.baden-wuerttemberg.de/sixcms/detail.php/154342

Mehr zum Thema

Klipsch Bar 54
CES 2020

Wer seinen TV-Sound optimieren will, dem empfiehlt sich eine Soundbar. Klipsch stellt auf der CES 2020 nun gleich drei neue Klangriegel vor.
Facebook
Sicherheitslücke im sozialen Netzwerk

Die Facebook-Pages sind eins der wichtigsten Features des sozialen Netzwerks. Doch nun hat eine Datenschutzpanne Seitenbetreibern Probleme beschert.
Jared Leto
Video
Jared Leto als Bösewicht

Der Teaser zur Sony-Produktion über den Vampir-Bösewicht Morbius überrascht mit Bezügen zum Spider-Man aus dem Marvel Cinematic Universe.
Amazon Ring Indoor Cam
Neue Ring Indoor-Cam mit Gegensprechfunktion

Wer sein Zuhause in Sachen Sicherheit auf den aktuellen Stand bringen will, der ist bei der Firma Ring mit ihrer neuen Indoor-Cam genau richtig.
windows patchday januar 2020 nsa sicherheitsluecke
Sicherheit

Zum ersten Patchday 2020 schließt Microsoft 49 Schwachstellen in Windows. Mit dabei: die letzten Windows-7-Fixes und eine NSA-Sicherheitslücke.