Smart-Control

Intelligenter Stromzähler von Conrad hilft beim Energiesparen

Die Produktgruppe GEO Ensemble CT von Conrad zeigt den Stromverbrauch einzelner Geräte sowie des gesamten Haushalts an. Abgelesen wird bequem vom Display im Regal.

© Conrad

GEO Ensemble CT

Das GEO Ensemble CT des Elektronikhändlers Conrad ist ein kleiner Baukasten, der zum großen Stromverbrauchsmesser ausbaubar ist. Er besteht im Starterpaket aus einem Strommesser und einem Display. Der Strommesser ist direkt am Stromzähler der Wohnung anzubringen, je nach Ausführung an einem der wegführenden Kabel oder direkt am Zähler. Per Funk sendet er dann die Verbrauchsdaten zum Display.

Das Display wiederum dokumentiert nicht nur die Zahlen. Wer den Strompreis einprogrammiert, ist stets über den aktuellen Kostenstand des laufenden Jahres informiert, so der Hersteller. Zudem lassen sich Tagesverbräuche vorgeben, damit der Anzeiger darüber informiert, ob man seinen Schnitt überschritten hat oder noch im Rennen liegt. Prognosen, ob die Werte unter Berücksichtigung des aktuellen Verbrauchs eingehalten werden, gibt die Messelektronik ebenfalls ab.

Das Ensemble misst den Energieverbrauch in Euro, Kilowattstunden oder Kohlendioxid-Kilogramm. Man kann einen Haupt- und einen Nebentarif programmieren. Ein integrierter Speicher erfasst die Werte für den aktuellen Tag, die letzten sieben Tage, die Summe der letzten Woche und des letzten Monats sowie den Gesamtverbrauch.

Kaufberatung: Smarte Hausgeräte

Wer die Kontrolle weiter verfeinern möchte, erwirbt auch die optionalen Smart Plugs, die sich an einzelne Steckdosen anschließen lassen und ebenfalls per Funk die Verbrauchsdaten zur Energieverbrauchsanzeige schicken. So lassen sich einzelne Geräte oder Gerätegruppen überwachen.

Preis

Das GEO Ensemble CT kostet 119 Euro, die Smart Plugs rund 45 Euro.

Ein Film, der das Prinzip weiter erklärt, ist hier aufrufbar.

Mehr zum Thema

Raumüberwachung

Die CubeSensors überwachen das Raumklima und alarmieren den Hausbesitzer bei Veränderungen.
Apple-Patent

Apple hat am Dienstag ein Patent zum Thema Hausautomatisierung angemeldet. Das neue System soll anhand der Position des Smartphone-Nutzers automatisch…
CES-Trends 2014

Auf der CES 2014 war die vernetzte Elektronik und die Heimvernetzung allgegenwärtig. Die Themen Hausautomation und Fitness spielten auf der großen…
Reduzierte Produkte fürs Smart Home

RWE wirbt mit "Närrischen Preisen" bei seinen Produkten zur intelligenten Haussteuerung. Die Aktionsangebote von RWE SmartHome gibt es online noch bis…
Apple-Pläne

Wie die Financial Times berichtet, wird Apple in Kürze eine Software-Plattform für die Heimvernetzung vorstellen. Dabei soll das iPhone zur Zentrale…